Angepinnt Allgemeine Event-Diskussion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Accuracy schrieb:

      Kyir schrieb:

      1. Gameforge ist immernoch ein Unternehmen der seine Mitarbeiter und sonstige Rechnungen bezahlen muss
      Armes GF, muss irgendwie mit biegen und brechen seine Mitarbeiter bezahlen und ist nicht auf maximalen Profit orientiert :(

      Possible schrieb:

      Und das wäre ?
      Den Service einstellen, Einstein.
      Wenn ich Einstein wäre, hätte ich nicht gefragt.
      Aber da du ja alles weißt, bist du ja Einstein ?
    • :facepalm: Chillt mal...

      Das besagte Spiel war nicht melkbar, nicht rentabel, also wurden die Server abgeschaltet. Spiel eingestampft.

      Accuracy schrieb:

      Armes GF, muss irgendwie mit biegen und brechen seine Mitarbeiter bezahlen und ist nicht auf maximalen Profit orientiert
      Das hast du gesagt, nicht ich.
      Eine Firma muss aber Plus machen. Einnahmen die nur Rechnungen und Mitarbeiter bezahlen reichen da nicht aus.
      Das ist an sich nichts verkehrtes. Das Problem ist, wir werden dabei verarscht und nicht als wertvolle Kunden, sondern als Melkkühe behandelt die gerade so viel/wenig Futter kriegen um nicht einzugehen. Das Problem ist das Futter wird immer weniger, ne?
      Shiun: 0
      Antike Schwingen: 1000 :dash: .. tbc
    • Und das wird sich auch nicht ändern, bis alle aufhören sinnlos Geld wegzuwerfen.
      "What can one Grey Warden do?" - "Save the f :cursing: cking world I guess."


      Mirahne schrieb:

      Dein Leserferständnis ist bestensfals dürftig

      xellos20 schrieb:

      @Blackwall, jetzt sitzt Du bestimmt an Deinem PC, klatschst Dir auf die Schenkel und lachst... gut getrollt. Bekommst Du nen Bonus dafür von GF?
    • Blackwall schrieb:

      Und das wird sich auch nicht ändern, bis alle aufhören sinnlos Geld wegzuwerfen.
      Geh mal ins Kino , weigere dich aber die Tickets zu bezahlen , weil ist ja sinnloses Geldwegwerfen.
      Wenn Kino da mitmacht und alle mit dem Hintergrund reinlässt, mal sehen wie lange Kino noch bestehen bleibt.

      Aber ich gebe dir in einem recht, man muss irgendwo eine Grenze ziehen.
      Gameforge hat die Grenze für mich längst mit dem Shop Angebot überschritten.
      Ich habe leider auch paar mal meine Grenze um einen Schritt überschritten -> Transforollen, Emote für 199 AC. Schande über mich.
      Es gibt aber Leute die die Grenze garnicht kennen und diese sind das Problem und Ziel von Gameforge und leider werden weder deine, noch meine Worte an deren Einstellung etwas ändern.
      Shiun: 0
      Antike Schwingen: 1000 :dash: .. tbc
    • Kyir schrieb:

      Es gibt aber Leute die die Grenze garnicht kennen und diese sind das Problem und Ziel von Gameforge und leider werden weder deine, noch meine Worte an deren Einstellung etwas ändern.
      Ich ändere aktiv etwas, indem ich diesem <Wort für Verschmutzung>verein kein Geld zukommen lasse.
      "What can one Grey Warden do?" - "Save the f :cursing: cking world I guess."


      Mirahne schrieb:

      Dein Leserferständnis ist bestensfals dürftig

      xellos20 schrieb:

      @Blackwall, jetzt sitzt Du bestimmt an Deinem PC, klatschst Dir auf die Schenkel und lachst... gut getrollt. Bekommst Du nen Bonus dafür von GF?
    • Kyir schrieb:

      Ich geb's auf.
      Da treffen wieder verschiedene Ansichten aufeinander.
      Ich sage nicht dass ihr gänzlich falsch liegt, wir werden uns aber nicht einig. Aber streiten lohnt auch nicht.
      Wieso? Er hat doch Recht. Wenn Leute aufhören würden, diesen ganzen P2W-Shit zu kaufen - und das ist nun einmal derzeit der Hauptinhalt des Shops -, dann würde Greedforge vielleicht endlich checken, dass die Leute auf die Bullshittery keine Lust mehr haben.

      I am the master of my fate.
      I am the captain of my soul.

      [William Ernest Henley - Invictus]

    • Anneroze schrieb:

      Wenn Leute aufhören würden, diesen ganzen P2W-Shit zu kaufen
      Richtig P2W Sachen, ja.
      Skins und Co ist ganz was anderes und Blackwall scheint aber allgemein alles zu meinen.Wie ich verstanden habe man soll Gameforge komplett auf den trockenen setzen.
      Dazu sollten aber auch GPs gehören und wer GPs auch für Kinah kauft macht sich dem füttern von Gameforge schuldig. Irgendwer hat ja die GP's ja für Echtgeld gekauft.
      Shiun: 0
      Antike Schwingen: 1000 :dash: .. tbc
    • Kyir schrieb:

      Anneroze schrieb:

      Wenn Leute aufhören würden, diesen ganzen P2W-Shit zu kaufen
      Richtig P2W Sachen, ja.Skins und Co ist ganz was anderes und Blackwall scheint aber allgemein alles zu meinen.Wie ich verstanden habe man soll Gameforge komplett auf den trockenen setzen.
      Dazu sollten aber auch GPs gehören und wer GPs auch für Kinah kauft macht sich dem füttern von Gameforge schuldig. Irgendwer hat ja die GP's ja für Echtgeld gekauft.
      GP sollte aktuell eh irrelevant sein, aber ja ob man Aion Coins ingame kauft oder im Shop macht dir GreedForge keinen Unterschied wenn eine Person 100€ reinhaut ist es denen egal ob A oder B.
      Wenn GF keinen Umsatz mehr machen würde, müssen die etwas ändern oder schalten das Spiel ab.
      Ich hab damals als zu 5.6 die Server via DDoS angegriffen wurden ehrlich gesagt eh nicht verstanden warum man Gameserver angreift, ich hätte wenn ich denn böswillig genug wäre und die Mittel hätte den Cash Server als Ziel gekommen. Das nervt nicht weil man nicht in der Mitte aus dem Sanctum Battelfield fliegt sondern GF verdient paar Tage einfach nichts.
      (Dies ist keine Aufforderung zu einem solchen Angriff!!)
      Witz des Jahres:

      GreedForge AGB schrieb:

      1.5 Die ‪Gameforge‬-Dienste dienen allein der Unterhaltung von Verbrauchern.
    • Eigentlich sollten solche Angriffe gar nicht nötig sein.
      Wenn jeder entsprechend angefressen ist sollte die Aktion "kauft nichts aus dem Shop" schon ausreichen damit die Politik sich ändert.
      • zufriedene Spieler locken mehr Spieler an
      • zufriedene Spieler kaufen eher mal was im Shop
      Gott, lass Hirn vom Himmel regnen .... oder Steine
    • Skeeve schrieb:

      Eigentlich sollten solche Angriffe gar nicht nötig sein.
      Wenn jeder entsprechend angefressen ist sollte die Aktion "kauft nichts aus dem Shop" schon ausreichen damit die Politik sich ändert.
      • zufriedene Spieler locken mehr Spieler an
      • zufriedene Spieler kaufen eher mal was im Shop

      klar sind Straftaten nicht zielführend und werden GF nicht zum einlenken bewegen, das war nur mein Gedanke welches Ziel GF mehr zu schaffen macht.
      Das Problem ist aktuell doch ingame sogar sichtbar an der Kaisinel Transformation.
      Es wird sich jeder Vorteil gekauft der geht.
      @Grimnir kann man Mal erfahren wieviele es davon pro server und Fraktion gibt an Tränke ? Wäre denke ich interessan.
      Fakt ist es werden leider einige bei Shugo Glücksspiel und Weihnachtenlotterie drei und vierstellige Beträge verbraten wenn es dieses Jahr noch kommt. Vorallem tippe ich auf legendary Vertrag oder sogar Kaisinel Vertrag in der Lotterie (bei allen Karten) 10% GS bringen ja nix mehr.
      Witz des Jahres:

      GreedForge AGB schrieb:

      1.5 Die ‪Gameforge‬-Dienste dienen allein der Unterhaltung von Verbrauchern.
    • Anneroze schrieb:

      Kyir schrieb:

      Ich geb's auf.

      Da treffen wieder verschiedene Ansichten aufeinander.

      Ich sage nicht dass ihr gänzlich falsch liegt, wir werden uns aber nicht einig. Aber streiten lohnt auch nicht.
      Wieso? Er hat doch Recht. Wenn Leute aufhören würden, diesen ganzen P2W-Shit zu kaufen - und das ist nun einmal derzeit der Hauptinhalt des Shops -, dann würde Greedforge vielleicht endlich checken, dass die Leute auf die Bullshittery keine Lust mehr haben.
      ist leidee zu spät dafür

      Unknown schrieb:

      Kann man eig. Sorayami für diese Aussage sperren? Jemand der sich von anderen erwartet Englisch zu können unabhängig ob der/die es kann oder nicht hat hier im Forum nix verloren.

      Bard = No Skill guide << nicht mehr aktuell, vllt schreib ich iwann n neuen :ugly:
    • Soenner schrieb:

      Wenn GF keinen Umsatz mehr machen würde, müssen die etwas ändern oder schalten das Spiel ab.
      Versuchen GF auf den trockenen und zum umdenken zu bewegen, würde nichts bringen wenn Person A, B und C nichts mehr kauften, aber Person D so viel in den Shop reinsteckt wie A, B, C insgesamt würden, wenn sie was kaufen würden.

      Ich finde man könnte Shopumstellung erzwingen in dem man bestimmte Dinge einfach nicht kauft, diese würden aus dem Shop rausfliegen.
      Mit dem Kaufverhalten kann man GF auch etwas lenken. Aber auch hier müssen alle mitspielen, aber leider gibt es Leute die p2w elemente schamlos ausnutzen.


      Bei gar keinem Umsatz wirds wohl eher auf abschalten raus laufen. Wenn man wüste dass man dann einen anderen Publisher findet der da anknüpft wo GF aufgehört hat und alles nach und nach repariert wäre es natürllich eine Maßnahme. Aber ohne diese Sicherheit ist es keine Lösung.


      *kopfkratz* Wir schreiben hier im Event Thread, also was dazu. In dem mmo was GF abgeschaltet hatte, war ich vor gf Übernahme im Support.
      Da hatten wir zum einen technischen Support, zum anderen Leute die nur um Events gekümmert haben (oder beides gemacht haben), so genannten Event Manager.
      Das wäre vielleicht was für GF, einen Event Manager einstellen der sich nur um Events kümmert und zwar richtig. Nicht nur Korea Events generft mit übernimmt, sondern auch mal was eigenes Ausdenkt. Und nicht diese "kauft 1000 Lotterie lose im Shop" Events veranstaltet.

      Auch wenn ich gleich von allen gekreuzigt werde, mal ein wink an @Tiamaranta, ich fand die von ihm veranstaltete Suchspiele/Mini-Events immer toll. Das könnte ein EM auch machen.


      Edit:


      Grimnir schrieb:

      Aus diesem Grund haben wir beschlossen ein zeitlich begrenztes Event laufen zu lassen. Es wird nach der Wartung am 17.10. beginnen. Jedesmal wenn ihr den finalen Boss in der Mirash-Zuflucht besiegt bekommt ihr 500.000 Kinah und 6.000.000 Kinah geteilt durch die Anzahl der Gruppenmitglieder für den letzen Boss in Prometuns Werkstatt. Das Kinah, das ihr auf diese Weise bekommt, zählt nicht zum wöchentlichen Verkaufslimit.
      @Grimnir Uhm, und die anderen Instanzen bringen nichts?
      Also, für Leute die Gearmäßig den Endboss von Prometuns Werkstatt nicht schaffen können gibt es nur 2.000.000 pro Woche extra? Klar besser als nichts aber viel zu wenig! Das Recht vielleicht zum neu identifizieren eines legendären Rüstungsteils um die richtigen werte zu kriegen. Von plusen und Manasteine kaufen reden wir hier auch noch garnicht. Auf Loki kostet 1 lvl60 MACC Stein mind. 1kk und die failrate ist sehr hoch.
      Wie soll man sich da für Prometuns aufgearen um an mehr Kinah kommen zu können, geschweige den laufende Kosten decken?
      Shiun: 0
      Antike Schwingen: 1000 :dash: .. tbc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kyir ()

    • Accuracy schrieb:

      Armes GF, muss irgendwie mit biegen und brechen seine Mitarbeiter bezahlen und ist nicht auf maximalen Profit orientiert
      Wir leben in einer knallharten Welt. Jedes unternehmen das nicht darauf aus ist maximalen Profit zu generieren, hat keine Überlebens Chance.

      Daher hat Kyir recht. In dem man gar nichts in seinem "Hobby" investiert macht man damit nichts besser, vielleicht sogar trifft eher das Gegenteil ein.

      Mit Geld verhält es sich wie mit Drogen. Wenn man eine Gewisse Menge gewohnt ist, tut man alles dafür das man diesen Status zumindest hält.

      Somit wäre es sogar angebrachter dieses Spiel überall zu bewerben, um neue Kunden ran zu bringen und eher "viel" im Shop zu investieren, um etwas zu erzwingen, als gar nichts zu investieren. - Weil dann ein neuer Status entstehen würde, den man halten möchte. Nach der Divise, "was nichts kostet ist nichts wert."

      Verlangt man etwas, muss man eine Gegenleistung erbringen. Es reicht nicht das "Spiel" zu spielen, weil das keine Gegenleistung ist.

      Die Mini-Events haben mir selber auch spaß gemacht. Schade das man so etwas nicht einfach und entspannt organisieren kann.
    • Anneroze schrieb:

      Wieso? Er hat doch Recht. Wenn Leute aufhören würden, diesen ganzen P2W-Shit zu kaufen - und das ist nun einmal derzeit der Hauptinhalt des Shops -, dann würde Greedforge vielleicht endlich checken, dass die Leute auf die Bullshittery keine Lust mehr haben.
      Zwingt dich irgendwer in den Shop für P2W Items zu investieren?
      Ist da irgendwer mit einer Pistole an deinem Rücken und zwingt dich dazu?

      Ich hab aus Prinzip bei den Shugo Events nicht mitgemacht, wo ihr alle mitgemacht habt, auch wenn es um die "kostenlosen" IDs ging.
      Ich wollte die Angebote dort in den Shugo Instanzen oder Zirkus nicht geschenkt haben, ich wollte es mir verdienen.

      Deswegen würde ich aber diese so nicht kritisieren, die Events sind für viele Spieler hilfreich gewesen. Und haben vielen Spielern auch spaß gemacht.
      Niemand hatte mich dazu gezwungen diese Events zu machen und deswegen tat ich das auch nicht.

      Das macht diese Events nicht schlechter oder besser, dass macht den Shop nicht schlechter oder besser.
    • Tiamaranta schrieb:

      Accuracy schrieb:

      Armes GF, muss irgendwie mit biegen und brechen seine Mitarbeiter bezahlen und ist nicht auf maximalen Profit orientiert
      Verlangt man etwas, muss man eine Gegenleistung erbringen. Es reicht nicht das "Spiel" zu spielen, weil das keine Gegenleistung ist.
      Das ist nicht korrekt. Free to play in der MMO-Branche ist ein Businessmodell, das den Kunden dazu verleiten soll, Geld in ein Spiel zu stecken, das für ihn attraktiv genug erscheint. Cash Shop Verkäufe hängen direkt mit der Qualität des Spiels zusammen, das um den Cash Shop herum gebaut wurde. Ist die Qualität des Spiels wünschenswert, sind die Items früher oder später nicht mehr attraktiv genug, um gekauft zu werden.

      "Pay to win" ist ein Konzept, das auf Faulheit aufgebaut ist. Es gibt gut durchdachte f2p Spiele, die sowohl sehr hohe Einnahmen aufgrund einer massiven Userbase (Zb Warframe) verfügen, als auch ein faires Modell präsentieren. Das Produkt ist gut, deshalb ist man auch mehr gewillt, Geld hinein zu stecken. Nicht weil man muss, sondern weil man will.

      Intelligentes Game Design, vor allem mit dem Hintergedanken eines Cash Shops, benötigt zum entwickeln allerdings Aufwand. Es ist daher für die Gorillas der Marketingabteilung wesentlich einfacher, auf die wenigen Whales zu zählen, die regelmäßig vierstellige Summen in das Spiel investieren, anstatt einen Shop zu designen, der nicht invasiv, balanced, und nicht aufdringlich ist - der sich als Option anfühlt, und nicht als Notwendigkeit.

      Mit einem guten Businessmodell und entsprechendem Design der spielinternen Systeme wäre es mit Sicherheit möglich die Menge und Zufriedenheit der Spieler um ein vielfaches zu erhöhen. Aber wie gesagt - das benötigt einen Entwickler und einen Publisher, denen ihr Spiel etwas bedeutet. Und das ist bei Aion nicht der Fall.

      Zusammenfassend kann es sehr wohl durchaus reichen, das "Spiel" zu spielen. Nur weil man nicht direkt die Geldquelle ist, heißt es nicht, dass man keinen Beitrag zur Qualität des MMOs leistet, indem man einer mehr ist, mit dem man spielen kann. Mit dem man chatten kann. Mit dem man eine Gruppe bauen kann. Mit dem man sich duellieren kann. Mit dem man potenziell alles machen kann, das einem möglicherweise Spaß macht - und somit auch zahlender Kundschaft die Kaufentscheidung leichter fallen lässt.

      Nur weil man kein zahlende rKunde ist, heißt es längst nicht, dass man wirtschaftlich bedeutungslos ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Accuracy ()