Theorien zu Aion's Geschichte.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    hr könnt euch ab sofort im neuen Forum einen Account registrieren. Dieses Forum ist nicht mehr aktiv und wird am 26.03. abgeschaltet.

    • Theorien zu Aion's Geschichte.

      Geschichtsstunde:
      Nicht klicken wenn du es nicht wissen willst. SEHR VIEL TEXT!
      Display Spoiler

      Aion erschuf einst Atreia - Aion war wahrscheinlich ein Ruhn und vielleicht war er ein König oder ein Wissenschaftler.
      Die Ruhn erschufen Atreia und besiedelten diesen Planeten (Arche Noah?) mit Leben. Zu erst gab es Menschen, Menschen Typ 2, Balaur.
      Viele Jahrhunderte war alles gut, die Balaur sorgten und kümmerten sich um die Welt, wie es ihnen Aion aufgetragen hatte.
      Da die Ruhn entweder aufgestiegen sind? (Antiker) Aus starben? ... doch bevor dies war, kämpften sie offensichtlich gegen die Balaur.
      Also stimmt die Geschichte von Aion und Atreia eigentlich nicht. Das was die Menschen und Daeva glauben ist das was man ihnen verkauft hat.

      Vielleicht sind die Ruhn auch auf die Balaur gestoßen oder die Balaur waren Sklaven der Ruhn. Laut den Bildern Hinweisen die man in Aion findet.
      Waren die Ruhn eine Hochkultur, vergleichbar mit Babylon, Atlantis, Maya. Sie waren mehr als nur Krieger, offensichtlich waren sie ihn Gruppen (Kasten) Eingeteilt, angeführt von König, Königin, Prinz. Es gab zwei Gruppen Hohe und Niedrige (Adel und Mittelschicht)
      Ihr Gesellschaft war Modern und sie waren fast allen überlegen. Ob sie die Balaur erschaffen haben, teilweise widersprechen sich die Dinge.
      Sicher ist das die Menschen die Kinder der Ruhn waren, ob nun Gezüchtet oder anders. Es gab aber noch eine zweite Rasse Mensch. Dazu die Balaur. Die Balaur sollten Atreia beschützen, die Arche Noah? ... was immer Atreia eigentlich nun ist, ein Raumschiff oder ein Künstlicher Planet mit Teraforming erschaffen. Die Ruhn wussten das sie nicht bleiben konnten. Sie haben also einem anderen das Ruder gegeben.
      Zu Anfang waren die Balaur auch das was sie sein sollten. Doch sie entwickelten sich weiter, Fregion damals noch ein junger Balaur, der Aion sehr liebte. Wollte diesem Beweisen das er genau so gut ist wie Aion. Er nutzte ein Artefakt um Aufzusteigen. Er nutzte also eine Maschine um eine höhere Stufe zu erreichen. Wahrscheinlich war dies nicht mal für ihn vorgesehen sondern eher für die Menschen. Vielleicht sind die Menschen die Saat. Das ist leider nicht genau zu erkennen. Der Drang den die Menschen haben in die Sterne zu blicken, kommt wohl aus dem Erbe. Überall findet man Dinge die darauf hinweisen. Maschinen die Atreia zusammen halten und mit Energie versorgen. Teleskope um in die Sterne zu sehen.
      Asteria Festung, Turm im Ladis Wald.

      Kommandozentrale und das Zentrum dieses künstlichen Planeten ist die Götterfestung. Sie ist der Kern und das Heiligtum. Selbst die Balaur wissen das und sie wissen auch was passiert wenn sie diesen Ort angreifen. Darum war der Turm immer gut beschützt. Was aber wohl erst sein Musste nach dem Fregion den Ruhn und Aion den Krieg erklärt hat. Weil er selber nun eine Art Ruhn war. Doch die Balaur waren nie dazu bestimmt. Fregion wollte das die Menschen ihn genau so vergöttern wie Aion und dessen Volk.

      Die Menschen die wohl Genetisch mit den Ruhn verwandt sind oder einer der beiden Volksstämme angehörten, sind auch die, wo dank Artefakt aufsteigen zu Daeva (Ruhn) Da Ruhn schon Flügel hatten, wohl aber nur die Frauen,aber auch wohl nicht alle. Vielleicht war es den hohen Ruhn vorbehalten. Das ist nicht genau ersichtlich. Nach dem Fregion und weitere Balaur aufgestiegen waren und die Menschen weiter sich weigerten.
      Fregion als Gott/Aion gleichgestellt anzusehen.
      Erklärte er ihnen den Krieg. Die zweite Sorte Menschen, die wohl nicht aufsteigen können. Wurde zu den Dienern der Balaur. Drachenbund wahrscheinlich. Zu Anfang kämpfte Aion (die Ruhn) gegen die Balaur, nach den Funden, gab es große Generäle und eine Königliche Familie. Ob dies eine Art Noah war oder die letzten überlebenden, vielleicht auch wie bei Bienen eine Königin die ein neues zu Hause suchte. Ist nicht bekannt.

      Die Ruhn konnten die Balaur nicht besiegen und auch die Menschen konnten es nicht. Also musste ein Mächtigeres Wesen her.
      So wurden Menschen auserwählt. Die Aufsteigen durften, auch wenn sie eigentlich nicht so weit waren. Aion fürchtete aber auch, das diese Menschen genau so werden würden wie die Balaur. Damit das nicht passierte, gab er jedem eine Armee zur Seite.
      Die Daeva unsterbliche Wesen aus Äther. Im Grunde also Menschen die ihren Körper opferten und wieder geboren wurden? Vielleicht auch ganz Künstliche Wesen?
      Was immer genau damals passierte, ist nicht bekannt. Die 12 Menschen die Aion (Ruhn) auswählten waren alle Einzigartig. Sie standen jeder für einen Aspekt Aion's für eine Seiner Eigenschaften, Liebe z.B. Sie sollten als Einheit gegen die Balaur Kämpfen.
      (Es könnte auch sein das die 12 Ruhn sind)

      Was sie auch taten. Menschen leben nicht lange und im laufe der Jahrhunderte vergaßen die Menschen die Geschichte. Da die Gebieter und die Daeva erst nach dem allem erschaffen wurden, sind Fregion und die anderen Lord (Bis auf Tiamat) höchst wahrscheinlich älter.
      Als Ereskigal geboren wurde, waren die Balaur noch die Diener (der Ruhn) da die Mutter des Drachen ihn nicht tötete, weil er das Symbol Aions auf der Stirn hatte, was sie als Zeichen ihres Gottes deutete.
      (Das Buch dazu kann bis 4.8 in Tiamaranta gelesen werden, genau wie die Geschichte von Tiamaranta selber)

      1.000 Jahre nach dem die Gebieter entstanden waren also ca. 15 Menschen Generationen Später, kam einer der Gebieter auf eine geniale Idee.
      Er würde die 5 Lords und damit die Anführer der Balaur vernichten, in dem er sie dem tödlichsten aussetzte was es gab.
      Äther! Balaur sind aus Drana entstanden. (Im laufe der Geschichte änderte sich das aber immer wieder in Aion)

      Balaur können Äther nicht durchfliegen. Es liegt nahe das, das Grundmaterial aus dem Atreia besteht und der Kern. ID waren (ist) spaltet man ID wird aus der Kristallinen Pflanze, eine Pflanze (Drana) und ein Kristall (Äther) dafür sprechen einige Dinge in Aion.
      Israphel hatte also die Idee, doch keiner der anderen Gebieter würde so einem Risiko zustimmen.
      Der Turm ungeschützt. ID ist sehr Instabil und wenn man nicht weiß mit ihm Umzugehen gibt es einen großen Knall.
      Das haben die Ruhn schmerzhaft selber erfahren. (Anoha-Ruhn-General)

      Israphel machte sich die Hinterlist zu nutze. Er nahm die schwächste Gebieterin von allen, welche wahrscheinlich in ihn verliebt war.
      Lady Ariel (Zwillingsschwester von Azphel)< (laut Übersetzung damals) Israphel liebte Lady Siel, ob er ihr was beweisen wollte ist nicht bekannt. Da sich die Geschichte von Aion seid damals verändert hat. Zumindest steht fest, das Israphel Ariel überzeugte, diese war durch ihre Freundlichkeit, sehr beliebt. Azphel und Zikel waren wohl die einzigen beiden die gegen diese Idee waren.

      Siel bleib neutral. Sie wusste wohl schon was kommen würde, als Gebieterin die über die Artefakte wachte und über den (obern/untern Teil) des Turms. Sie war also eine Ingenieurin. Genau wie Israphel, wer von den beiden der Äthertech war ist nicht sicher, Israphel könnte Gunner gewesen sein. Das ist leider nicht ersichtlich. Zikel hasst(e) die Balaur so sehr wie kein anderer, laut damaliger Übersetzung haben die Balaur den Mensch getötet den er geliebt hat. Doch das konnte noch nicht bestätigt werden. 2 gegen 10 und so hatten sie keine Chance.
      (Wer genau wissen will wie die Gebieter sind : LINK LINK II.

      Ob Israphel, Zikel ausnutze und dieser als Attentäter tätig war oder Azphel, ist nicht bekannt. Es kann auch ein Balaur gewesen sein, vielleicht war es auch Israphel selber. Was aber dagegen spricht ist die Tatsache das nach dem Angriff auf Vitra (Beritra), Fregion so wütend wurde das er einen Angriff auf die Lords machte. Israphel kann das nicht gewollt haben. Er kannte das Risiko als Ingenieur des Turmes viel zu gut.
      Er wollte die Balaur vernichten in dem der sie Vergiftet. Fregions Angriff trifft aber den "Kern" also den Reaktor, der Atreia mit Energie versorgt. Die Artefakte die einst Teil des Turms waren, zeigen wie dieser damals aufgebaut war. Zudem sprechen die Bruchteile für eine Explosion. Die Stadt Roha wurde also nicht in den Abyss gezogen, sie war Teil des Abyss. Pangaea was nun aus einer anderen Dimension wieder gekommen ist, war ebenfalls Teil des Turmes. Der Planet brach also in zwei Teile.


      Teil II

      Display Spoiler

      Die Balaur flüchteten durch Risse genau wie die Gebieter, Lady Triniel war damals nicht beim Treffen, sie lag wohl zu der Zeit in den Wehen mit Kahrun. Genau ist das Datum der Geburt von Kahrun nicht bekannt, einiges Spricht dafür das er vor dem Knall geboren wurde, anderes spricht dagegen. Sicher ist das die rote Himmel Legion die in Brustonien liegt Daeva waren, keine Asmodischen sondern Ur-Daeva. Sie wurden als Legion von Nezekan beauftrage Triniel zu beschützen. Es muss eine weitere Legion gegeben haben, die um den Garten wusste, denn im Garten selber treffen wir auf einen Geist, der uns einen Hinweis gibt.
      Kahrun ist Wohl auf, wir wissen aus dem Feuerwerk, das seine Eltern Kahrun alles gute zum Geburtstag wünschen. Dies spricht dafür das Triniel vor der Turm Zerstörung schwanger war. Sie musste sich verstecken, ihr dicker Bauch wäre bei dem Treffen nicht gut gekommen.

      Daher liegt es nahe das sie damals auf der oberen Seite war, weitere Dinge sprechen auch dafür das sie dort lebte.
      So wissen wir das Vaziel in Heiron einst Lebte und das Tiamat in Asmodae verehrt wurde (Vor der Turmzerstörung). Wer sich die Karte der beiden Völker einmal genau angesehen hat, findet überall Hinweise zu der Geschichte von Aion, den Ruhn, der Gebieter und Kahrun.

      Kahrun kann als goldenes Kind betitelt werden, da er eine ganz besondere Rolle in der Geschichte von Aion spielt. Er ist auch kein Reian. Warum er die Form eines Reian hat, kann mehrere Gründe haben. Nach dem der Spielplatz zerstört war, ist er durch die Welt gelaufen, vielleicht wurde er auch durch einen Riss auf die Oberseite geschleudert, Risse nach Asmodae, Elysea, Balurea und dem Abyss gibt es überall.
      die Farbe sagt uns dabei schon was für Risse es sind. Rot = Dimension, blau = Raum und Zeit .

      Kahrun kam zu den Reian, diese sind nachkommen der Daeva die als Siels Speer bekannt waren. Also Daeva aus der Armee der Lady Siel.
      Sie sind damals als der Turm zerbrochen wurde, durch Risse den Balaur gefolgt. Seid dem Jagen die Balaur die Daeva.
      Da es aber auf der Oberseite kein Äther gibt oder nur wenig, mussten die Daeva der Lady Siel sich anpassen. Sie wurden sterblich, da sie nicht Wiedergeboten werden können durch den Kern (Turm) sie verloren ihre Gabe zu Fliegen und verwandelten sich langsam in das was sie heute sind.
      Der Tempel der Lady Siel so wie manche Ruinen auf Balaurea lassen erahnen das Ruhn einst auch 1 Flügel hatten oder es welche gab.

      Viele Dinge der Reian lassen hinweise auf Ruhn zu. Welche Rolle Kahrun da am Ende spielt, ist unbekannt. Nun werden die Ruhn/Reian aus der Geschichte Gelöscht. Es bleiben nur die wo wir zu 2.0/2.5 Zeiten kannten. Der einzige der nun noch ein Ruhn ist, ist Kahrun. Alleine Sein Name deutet auf Ruhn hin. Doch das ist Spekulation. Es gibt auch Mischlinge Elyos-Reian/Asmodier-Reian genau wie es wohl Elyos-Asmodier Mischlinge gibt. Die in der Zeit (3.0~4.8) Entstanden. Hinweis sind NPC und Flügel die auf dies Schlissen lassen. Oft geben Gegenstände aus dem Shop Hinweise zu kommenden Dingen in Aion's Geschichte.

      The post was edited 2 times, last by Sielia ().

    • Nicht lesen wenn du es nicht wissen willst. Du könntest dich Spoilern.
      Teil III
      Hinweise zu Aion und wo die Koreaner geklaut haben. :rofl:
      Display Spoiler

      Nach dem der Turm von Fregion angegriffen wurde, war schnell klar, das dieser Balaur entweder nicht wusste was der Kern war oder er wusste es und es war ein Unfall.
      Sich, sein Volk, so wie die Daeva und Menschen vernichten, wollte er mit Sicherheit nicht.
      Beritra war damals der Balaur der den Plan von Israphel unterstütze. Vielleicht war dieser Lord gut? Vielleicht wollte er den Frieden?
      Wurde er verraten? Wollte Beritra, das gleiche wie Israphel?
      Derzeit sprechen die Informationen dafür, das Beritra wirklich Frieden wollte.
      Er wollte auch Tiamat's tot. Es gibt hier verschiedene Geschichten.
      So heißt es Apsu war die geliebte von Beritra. Tiamat tötete Apsu, Mechlamateda hasste Tiamat noch mehr, auch dieser Balaur hätte Frieden nicht gewollt.
      Vielleicht hatten sie einen Packt mit Israphel, das ein Attentäter Tiamat töten sollte. Keiner der Balaur wäre aufgestanden, denn keiner konnte Tiamat leiden. Lediglich Fregion hatte sie unter seinen Schutz gestellt. Wie Tiamat selber sagt. Doch warum er es tat, ist nicht bekannt. Selbst er hätte sich nicht erhoben, alleine schon wegen der anderen Lords. So könnte es vielleicht gewesen sein.

      Statt Tiamat wurde wohl Beritra getroffen. Nach dem Angriff war es Fregion der den Turm beschädigte. Lady Siel wusste um die Gefahr.
      Der Kurzschluss in den Artefakten, wäre auch einem Blinden nicht entgangen. Die Kette und somit die Versorgung war nicht mehr. Das Feld das den Planeten beschütze und die Energie des Kerns weiter leitete. War nicht mehr, eine Kettenreaktion, wie bei einer Kernschmelze in einem Atomkraftwerk.
      Um ein Millionenfaches Schlimmer. Siel konnte zwar den Schild wieder Aktivieren und wohl auch durch Risse viele Teile in Sicherheit bringen. Konnte sich selber aber nicht, aus der Gefahrenzone zu retten. Was genau damals wirklich passiert ist, wissen nur die überlebenden Gebieter. Wobei wohl auch nicht alle da waren. Marchutan und Triniel waren wohl zu dieser Zeit nicht im Turm.
      Da bei sich im aussehen verändert haben. (Spekulation) Azphel, Kaisinel und die anderen betanken Lords sehen in dessen wohl noch nach Mensch aus. Was vermuten lässt, das sie sich in Sicherheit brachten durch einen anderen Raum.

      Wir wissen das Israphel sofort von allen als dieser erkannt wird. Nur von uns Daeva nicht da er uns drauf hinweisen muss.
      Die Gebieter scheinen also unterschiedlich sich entwickelt zu haben. Israphel und Nezekan gleichen Menschen sehr, (waren sie es ja auch einst).
      Sie können ihr Aussehen verändern, Morpfen wie wir an Kaisinel und Marchutan sehen. Diese beiden Gebieter sind sehr groß.
      Wobei Kahrun Israphel wohl auf den Kopf spucken könnte. Lady Triniel ist wiederum sehr klein. Selbst für eine Asmodier.
      Ariel scheint normale Größe zu haben. Azphel hingegen zeigt sich nicht Körperlich, erst jetzt mit einem Event scheint man ihm einen Körper zu geben. Da in einen Spezial Event zu X-Mas die Koreaner die Körper der Gebieter zeigen. Kann man nun Spekulieren.
      LINK
      BILD

      So! ! !
      Nach dem Lady Siel, die immer eine bescheidene Kriegerin war, der man zu Ehren, sogar die erste Hauptstadt benannte, Siela. Also dank ihres Wissen das schlimmste verhindern konnte. (Gelang es ihr aber in diesem Moment wohl auch, aufzusteigen. Dafür sprechen einige Dinge.)
      Alleedings sprechen auch einige Dinge dafür, das sie Fragmente zurück lies. Wir erinnern uns an das Siels Relikt.
      Welches Israphel für die Kraft der Lady Siel hält oder etwas der Art? Auch Tiamat ist darauf aus. Am Ende ist das Relikt aber Lady Siel selber.
      Die Israphel auffordert mit ihr zu gehen. Zusammen zu Aion. "Wir gehen beide zurück" wohin? Also gehen sie zu den Ruhn? Zurück wohin...?
      "Es ist alles Aions Vorsehung/Pläne" Israphel kann nichts gegen Siel machen. Was ist das genau, was Aion vor hat?

      Nun, wir werden es wohl irgendwann erfahren. Wenn wir mal so weit sind zum aufsteigen.
      Sicher ist das damals der Turm zerbrochen ist und der Reaktor in der Mitte nun ausblutet. Das Ätherfeld beschützt die Menschen, dennoch greift die Seuche um sich. Derweilen verlagert sich das Äther und Drana was dazu führt das auf der Oberseite mehr Drana ist wo hin auf der Unterseite mehr Äther ist. Während die Menschen Verstrahlt und langsam vom Äther vergiftet werden. Gedeihen die Daeva auf der Unterseite Prächtig.

      Drana = Balaur Äther = Daeva beides = ID = Ruhn. Soweit konnte ich die Spuren dank vieler Hinweise verfolgen. Andere Spieler haben die gleichen Schlussfolgerungen gezogen. Was erklärt warum die Asmodier mehr Balaur gleichen als Menschen. Denn die Balaur leben wie wir wissen auf der Oberseite seid damals.

      -Soweit zu Teil III. Das alles sind Spekulationen! Keine Garantie das es so ist/war/sein wird.

      The post was edited 3 times, last by Sielia ().

    • Warum werden die Asmodier wieder zu (Elyos) Ur-Daeva.
      Display Spoiler

      Einst ein Volk, wurden sie getrennt als der Turm der Ewigkeit zerbrochen ist. Die einen vom Licht umhüllt, die anderen in Ewiger Dunkelheit gefangen. Zwei neue Völker wurden geboren. Zwei neue Kulturen entstanden und wie beim Schach wurden die weiße und die schwarze Seite geboren.
      Aion spielt Schach. Hinweis 1 "Aion ist ein Knabe, der spielt, die Brettsteine hin und her setzt: einem Knaben gehört die Königsherrschaft." Hinweis 2
      Aion ist ein Schachspiel, Lady Siel selber gab den Hinweis dazu, als sie Israphel zu sich holte.
      Welche Rolle die Balaur bei diesem Schach Spielen ist jedoch unbekannt. Vielleicht sollen sie das Chaos darstellen und Unvorhersehbarkeit.
      Es erhöht die Spannung extrem, wenn Atreia nur ein Spielfeld ist. Wir werden es jedoch erst erfahren, wenn der Tag X kommt.

      Es dauerte viele Jahrhunderte, bis die Daeva Elyos wie Asmodier auf die Oberseite kamen. Wo die Reian (Ehemalige Ur-Daeva) schon seid Generationen leben. Ohne das Äther wurden sie wieder zu sterblichen. Ohne den Kern konnten sie nicht zu ihren Obelisken zurück wenn sie starben. Darum müssen die Daeva als sie zum ersten mal nach Inggison und Gelkmaros kommen auch Maschinen errichten damit sie Fliegen können. Auf der Oberseite ist Licht, es gibt viele Pflanzen und die Daeva beginnen ihren Kampf gegen die Balaur erneut. Da die Asmodier nun ebenfalls an einem Ort sind wo sie die gleichen Bedingungen haben wie die Elyos. War es nur eine Frage der Zeit, bis sie wieder zu dem werden, was sie einst waren. Es gab zwei Wege die sich nun auftaten. Entweder würden die Daeva auf der Oberseite wie die Reian ihre Flügel verlieren oder sie würden sich zumindest verändern. So kam es das es Daeva gibt, die keine Flügel mehr haben, Daeva die eine neue Form von Flügeln entwickelt haben. Dann kamen die Mischlinge mit Sarpan und Tiamaranta, so das im laufe der Zeit die Asmodier sich weiter veränderten.
      Der Shop in Korea und die Kleidung gaben die ersten Hinweise auf das kommende. Zu erst waren es nur die Krallen an den Händen. ....
      Doch nicht nur die Daeva - Asmodier verändern sich, Die Elyos entwickeln sich wenn nur Minimal auch weiter, sie wachsen.
      Die Größe der NPC verändert sich, waren sie zu Anfang noch recht klein, sind sie nun größer als der Durchschnitt. Gut auch bei Reian NPC zu sehen. Auch die Balaur haben sich weiter Entwickelt, aus den einstigen Echsen wo nur die Aufgestiegenen Balaur Mensch aussahen, sind nun fast alle Menschlich geworden. Mit 4.9 erhalten die Balaur auch Haare. Der Schwanz am Rücken verändert sich, war er vorher fast ganz über den Rücken, wird er nun immer dünner. Des weiteren sind die Balaur sehr viel Intelligenter geworden. Ihre Rüstungen alles passt sich immer mehr den Daeva an. Als wenn sie bald selber Daeva werden.

      Dies lässt vermuten, sie könnten Spielbar werden in einer Späteren Version oder im zweiten Teil.
      Asmodier und Elyos werden also wieder ein Volk. Doch die Ur-Daeva haben die Balaur damals nicht besiegen können als sie 1 Volk waren und als sie zwei Völker waren und die Balaur angriffen und die je andere Seite. Schwächten sie den Planeten weiter und sich selber. Somit können sie diesen Krieg niemals gewinnen. Nun wo sie wieder ein Volk werden, die Asmodier also wieder Ur-Daeva. Haben sie eine Chance.

      Die Balaur indessen werden immer mehr wie Menschen, was dafür sprechen würde, das man sie Spielen wird können. Alleine weil ihre Rüstungen nun auch Daeva zur Verfügung stehen. Was seid Tiamat erst geht. Balaur Waffen/Rüstungen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit.
      Viele Hinweise sprechen für diese Entwicklung. Ob es aber so wirklich kommen wird? .....wer weiß....das liegt in der Fingern der Koreaner, und des Designer.

      Sicher ist eine Sache! Aion und seine Geschichte sind noch lange nicht am Ende im Gegenteil. Doch um dieses Spiel auf eine neue Stufe zu heben braucht es mehr als die Technik von 2008.


      Spekulation zu der Zukunft von Aion, mit Wünschen.
      Display Spoiler

      Es gibt nun wieder neue Wege die Aion gehen kann. Dieses Spiel ist noch lange nicht am Ende. Man muss nun nur weiter den Faden folgen.
      Wie könnte die Zukunft von Aion werden? Wie könnte man die Massen für Aion gewinnen?

      Ein Weg wäre, Balaur werden Spielbar, Elyos-Asmodier werden wieder ein Volk.
      Ein anderer Weg wäre Elyos-Asmodier werden ein Volk, Balaur bleiben NPC ihre KI wird aufgewertet.
      Das PvP wird in Legion vs Legion umgebaut.

      Eine weiter Option wäre das Aion auf eine neue Engine kommt, eine Art Aion 2.
      Dort könnte man sich austoben und die Möglichkeiten sind unbegrenzt. vom reisen zu anderen Planeten oder durch Risse in andere Welten (Dimensionen)

      Ich wünschte mir das Aion sich in viele Richtungen weiter Entwickelt. Neben dem PvP (oder Legion vs Legion) sollte es auch viele Instanzen geben. Die den Spieler die Option bieten Material zu farmen für neue Rüstungen. Der Ansatz war da, nur wurde es nie weiter ausgebaut.
      Genau wie das Haus System. es wurde angefangen und dann auf Eis gelegt. Dabei kann man alle Bereiche in ein Spiel einbauen.
      Ein Spiel welches aber leider von seinem Publisher zerschossen wurde, war AA. Dieses Spiel hatte genau alles das, was Aion im Ansatz hatte.
      Jedoch nie beendet wurde. Nun ist Aion nur noch PvP und somit geht ihm viel verloren. Zu viel, wie ich finde.

      Aion könnte zu einer Legende in der MMORPG Geschichte werden, ja sogar WoW wäre dann nur noch ein lächeln.
      Doch dafür muss man Aion zu einem Spiel machen, das die Maximale Menge an Spielern ansprechen würde. Jedes Alter, jedes Geschlecht und jeden Typ Spieler. Die wo PvP wollen, jene die PvE lieben und die jenigen, die RP suchen.

      Es wäre machbar, doch ob Aion sich in diese Richtung entwickelt? Vor dem Spieler liegt nun ein Weiterer Balaur Lord. Beritra ist auch noch da.
      Er ist nicht aus der Welt. Welchen Plan hat dieser Drache? Ist am Ende Fregion sogar der Balaur der mit Aion das Schachspiel spielt?
      Wer weiß? Wir werden es sehen wenn es so weit ist.

      The post was edited 1 time, last by Sielia ().