Pinned Elite-Veteranen-System

    • Diskussionsthread

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    hr könnt euch ab sofort im neuen Forum einen Account registrieren. Dieses Forum ist nicht mehr aktiv und wird am 26.03. abgeschaltet.

    • Sterg wrote:

      es ist absolut in Ordnung das die Leute die geld ausgeben auch Vorteile haben.
      Und es ist also auch absolut in Ordnung, dass man inzwischen nur noch durch das investieren von Unsummen irgendwelchen Progress machen kann? So als casher findest Du das natürlich super, stell ich mir vor, weil Du jetzt auch mal was gewinnen kannst.
      "What can one Grey Warden do?" - "Save the f :cursing: cking world I guess."


      Mirahne wrote:

      Dein Leserferständnis ist bestensfals dürftig

      xellos20 wrote:

      @Blackwall, jetzt sitzt Du bestimmt an Deinem PC, klatschst Dir auf die Schenkel und lachst... gut getrollt. Bekommst Du nen Bonus dafür von GF?
    • Sterg wrote:

      Ist doch jedem selbst überlassen. Ich versteh nicht wieso jeder rumjammert über casher. Entweder machst du es oder du lässt es ganz einfach. Egal wie sehr rumgejammert wird es wird immer welche geben die geld ausgeben und es ist absolut in Ordnung das die Leute die geld ausgeben auch Vorteile haben.
      Darf ich raten, du investierst gerne selbst regelmäßig im Dreistelligen Bereich?

      Wohin P2W langfristig führt kannst du im Fallbeispiel Aion live jeden Tag unmittelbar nach dem einloggen sehen. Natürlich ist es in Ordnung, wenn Leute die Privatautonomie auch wahrnehmen, aber dem jeweiligen Game tut das nicht gut und DAS ärgert andere Spieler.
    • Glaubt es mir oder nicht, ich habe lediglich 10 euro für ein gold Paket ausgegeben und ich kann im pve definitiv gut mithalten. Klar, PvP ist ne andere Sache vorallem wenn man von fregion kommt aber ich versteh euer Gejammer nicht. Das Spiel wird komplett kostenlos zur Verfügung gestellt. Man kann bis zum eencontent komplett spielen ohne Echtgeld auszugeben ob PvP oder pve. Casher schaffen das einfach nur schneller und mit etwas Vorteilen was verständlich da sie ja dafür geld bezahlen. Jammert weiter Rum wenn euch das glücklich macht aber ändern wird das nix
    • Sterg wrote:

      Glaubt es mir oder nicht, ich habe lediglich 10 euro für ein gold Paket ausgegeben und ich kann im pve definitiv gut mithalten. Klar, PvP ist ne andere Sache vorallem wenn man von fregion kommt aber ich versteh euer Gejammer nicht. Das Spiel wird komplett kostenlos zur Verfügung gestellt. Man kann bis zum eencontent komplett spielen ohne Echtgeld auszugeben ob PvP oder pve. Casher schaffen das einfach nur schneller und mit etwas Vorteilen was verständlich da sie ja dafür geld bezahlen. Jammert weiter Rum wenn euch das glücklich macht aber ändern wird das nix
      Dass Leute immer noch nicht verstanden haben, dass Aion entgegen der Bezeichnung nicht Free-to-Play ist...

      Ohne Goldpaket kannst du in dem Spiel sonderlich wenig machen. Das Goldpaket kommt aus dem Shop. Es ist egal, ob du dafür gezahlt hast oder etwa andere Spieler. Es muss bezahlt werden, was dazu führt, dass das Spiel eben nicht kostenlos ist. Du kannst dir nur aussuchen, ob du selbst zahlst oder zahlen lässt. Aion ist nicht Free-to-Play, sondern Free-to-Pay. Ebenso sieht es auch mit sämtlichen "Premium"-Gütern aus, die aus dem Shop kommen, seien dies APES, Seren, etc. pp.

      I am the master of my fate.
      I am the captain of my soul.

      [William Ernest Henley - Invictus]

    • Sterg wrote:

      Glaubt es mir oder nicht, ich habe lediglich 10 euro für ein gold Paket ausgegeben und ich kann im pve definitiv gut mithalten. Klar, PvP ist ne andere Sache vorallem wenn man von fregion kommt aber ich versteh euer Gejammer nicht.
      Versuch es doch einfach mal, so Spaßes halber.... vielleicht kannst du dann ein paar weiter unten geäußerte beklagenswerte Ansichten korrigieren.

      Sterg wrote:

      Das Spiel wird komplett kostenlos zur Verfügung gestellt. Man kann bis zum eencontent komplett spielen ohne Echtgeld auszugeben ob PvP oder pve.
      Stimmt, ich brauche ja auch nur ein komplett kostenloses GP. Die Levelei bis 66 dauert vielleicht 15 Spielstunden und beinhaltet ganz sicher kein ernst zunehmendes PvP, damit rechtfertigst du nie im Leben die letzten Patches.

      Sterg wrote:

      Casher schaffen das einfach nur schneller und mit etwas Vorteilen was verständlich da sie ja dafür geld bezahlen. Jammert weiter Rum wenn euch das glücklich macht aber ändern wird das nix
      Und das ist der Irrtum. "Etwas schneller" wäre wenigstens für mich und wohl auch viele andere okay. Solange man hinterher auf dem selben Stand ist ist es mir relativ egal, gönne ich dem Casher halt 2 tolle Wochen in denen er alle outgeared. Aber atm. ist es unmöglich hinter dem Gear von Hardcorecashern her zu farmen - kleines Beispiel, ein Antri-Ranger hat 80er AP +10er Offensivschmuck. Das hat mit "etwas schneller" nichts mehr gemein, das ist uneinholbar.

      Das ist im Übrigen auch durch den Einsatz von Echtgeld in keinster Weise zu rechtfertigen. Andere Spiele kommen wunderbar ohne P2W Elemente aus, auch Aion hat das bis 4.5 geschafft. Es sollte am Ende des Tages nicht der Spieler mit den krassesten Shopinvestitionen die größten Vorteile haben, sondern der spielerisch bessere Spieler.

      Ich glaube jedem hier ist klar, dass Gejammer in einem europäischen Forum einen koreanischen Entwickler nicht juckt, aber das vermutlich ähnliche Gejammer in Korea + Spielerabwanderung in Verbindung mit Einnahmenschwund haben zu Patch 6.0 in seiner derzeitigen Form geführt, und wenn Gejammer in europäischen Foren dazu führt, dass unser geliebter Publisher den Patch nicht verhunzt, dann hat es sich schon gelohnt.

      Patch 5.8 ist tot und begraben, da könnte GF nicht mal mehr was dran ändern wenn sie wollten. Sofern wir die koreanische Version von 6.0/2 erhalten macht das Gejammer also nicht nur glücklich, sondern ändert sogar etwas.
    • Anneroze wrote:

      Ohne Goldpaket kannst du in dem Spiel sonderlich wenig machen.
      dennoch ist es Free-To-Play. :denk: ich mein du musst nichts zahlen um spielen zu können... :denk: genau das besagt doch das geschäftsmodell, man kann das Spiel kostenlos spielen, aber für weitere Features muss man halt eben zahlen... :denk: (somit eventuell vorteile gegenüber andere, die nichts gezahlt haben)
      wolle Stück Papier hab'n ?
    • Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Ohne Goldpaket kannst du in dem Spiel sonderlich wenig machen.
      dennoch ist es Free-To-Play. :denk: ich mein du musst nichts zahlen um spielen zu können... :denk: genau das besagt doch das geschäftsmodell, man kann das Spiel kostenlos spielen, aber für weitere Features muss man halt eben zahlen... :denk: (somit eventuell vorteile gegenüber andere, die nichts gezahlt haben)
      Also wenn es dir Spaß macht, ein Spiel im Demo-Modus zu spielen und das gern als "free to play" bezeichnest... cheers!

      I am the master of my fate.
      I am the captain of my soul.

      [William Ernest Henley - Invictus]

    • Anneroze wrote:

      Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Ohne Goldpaket kannst du in dem Spiel sonderlich wenig machen.
      dennoch ist es Free-To-Play. :denk: ich mein du musst nichts zahlen um spielen zu können... :denk: genau das besagt doch das geschäftsmodell, man kann das Spiel kostenlos spielen, aber für weitere Features muss man halt eben zahlen... :denk: (somit eventuell vorteile gegenüber andere, die nichts gezahlt haben)
      Also wenn es dir Spaß macht, ein Spiel im Demo-Modus zu spielen und das gern als "free to play" bezeichnest... cheers!
      wie definierst du dann Free-to-Play? :denk: alles komplett frei geschaltet, keine vorteile gegenüber zahlende kunden? ... dann bleibt die Frage ... woher soll dann das unternehmen umsatz machen? ohne umsätze lässt es sich schwer ein Free-to-Play modell umzusetzen :hm:
      wolle Stück Papier hab'n ?
    • Snueffel wrote:

      wie definierst du dann Free-to-Play? :denk: alles komplett frei geschaltet, keine vorteile gegenüber zahlende kunden? ... dann bleibt die Frage ... woher soll dann das unternehmen umsatz machen? ohne umsätze lässt es sich schwer ein Free-to-Play modell umzusetzen :hm:
      schau Mal in den Shop thread.
      Es gibt genug Leute die skins wollen .
      Witz des Jahres:

      GreedForge AGB wrote:

      1.5 Die ‪Gameforge‬-Dienste dienen allein der Unterhaltung von Verbrauchern.
    • Soenner wrote:

      Snueffel wrote:

      wie definierst du dann Free-to-Play? :denk: alles komplett frei geschaltet, keine vorteile gegenüber zahlende kunden? ... dann bleibt die Frage ... woher soll dann das unternehmen umsatz machen? ohne umsätze lässt es sich schwer ein Free-to-Play modell umzusetzen :hm:
      schau Mal in den Shop thread.Es gibt genug Leute die skins wollen .
      um dies zu gewährleisten, müsste gameforge das recht und vorallem mitarbeiter haben um neue skins in das spiel zu bringen... :denk: ohne wird irgendwann jeder zufrieden mit den skins sein... wo holt sich das unternehmen dann die umsätze her?
      wolle Stück Papier hab'n ?
    • Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Ohne Goldpaket kannst du in dem Spiel sonderlich wenig machen.
      dennoch ist es Free-To-Play. :denk: ich mein du musst nichts zahlen um spielen zu können... :denk: genau das besagt doch das geschäftsmodell, man kann das Spiel kostenlos spielen, aber für weitere Features muss man halt eben zahlen... :denk: (somit eventuell vorteile gegenüber andere, die nichts gezahlt haben)
      Also wenn es dir Spaß macht, ein Spiel im Demo-Modus zu spielen und das gern als "free to play" bezeichnest... cheers!
      wie definierst du dann Free-to-Play? :denk: alles komplett frei geschaltet, keine vorteile gegenüber zahlende kunden? ... dann bleibt die Frage ... woher soll dann das unternehmen umsatz machen? ohne umsätze lässt es sich schwer ein Free-to-Play modell umzusetzen :hm:
      Ich bestreite gar nicht, dass Publisher auch Geld verdienen müssen. Es gibt aber durchaus F2P-Modelle, die sich tatsächlich als solche bezeichnen lassen. Das Geschäftsmodell, das Greedforge mit Aion verfolgt, ist schlichtweg ein indirektes Abonnement-Modell, denn viel zu viele grundlegende Funktionen benötigen ein Goldpaket. Ohne Goldpaket kann man das Spiel schlicht und ergreifend nicht spielen.

      F2P-Spiele können auch durchaus über Kosmetika und geringfügigen (!) Convenience-Items leben. Das hat auch so funktioniert, bevor die Branche dem Gewinnwahn anheimgefallen ist. Aion hat hierbei sogar den Vorteil, dass sämtliche Mounts charaktergebunden und Kostüme nur einmalig nutzbar sind. In anderen Titeln kaufe ich ein Kostüm und kann dies mehrmals nutzen. In wieder anderen Titeln wird das Kostüm (und auch das Mount) accountweit freigeschalten.

      I am the master of my fate.
      I am the captain of my soul.

      [William Ernest Henley - Invictus]

    • Anneroze wrote:

      Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Ohne Goldpaket kannst du in dem Spiel sonderlich wenig machen.
      dennoch ist es Free-To-Play. :denk: ich mein du musst nichts zahlen um spielen zu können... :denk: genau das besagt doch das geschäftsmodell, man kann das Spiel kostenlos spielen, aber für weitere Features muss man halt eben zahlen... :denk: (somit eventuell vorteile gegenüber andere, die nichts gezahlt haben)
      Also wenn es dir Spaß macht, ein Spiel im Demo-Modus zu spielen und das gern als "free to play" bezeichnest... cheers!
      wie definierst du dann Free-to-Play? :denk: alles komplett frei geschaltet, keine vorteile gegenüber zahlende kunden? ... dann bleibt die Frage ... woher soll dann das unternehmen umsatz machen? ohne umsätze lässt es sich schwer ein Free-to-Play modell umzusetzen :hm:
      Ohne Goldpaket kann man das Spiel schlicht und ergreifend nicht spielen.

      F2P-Spiele können auch durchaus über Kosmetika und geringfügigen (!) Convenience-Items leben. Das hat auch so funktioniert, bevor die Branche dem Gewinnwahn anheimgefallen ist. Aion hat hierbei sogar den Vorteil, dass sämtliche Mounts charaktergebunden und Kostüme nur einmalig nutzbar sind. In anderen Titeln kaufe ich ein Kostüm und kann dies mehrmals nutzen. In wieder anderen Titeln wird das Kostüm (und auch das Mount) accountweit freigeschalten.
      Doch ... man kann es spielen ... nur nicht in allen Maßen wie andere. Dies bezeichnet Free-to-Play. Man kann es ohne etwas zu zahlen spielen, aber für weitere Features - sei es das "Abo-Modell" - muss man halt zahlen, insofern man es möchte ... es hindert mich aber keinerlei daran das Spiel herunterzuladen und zu starten ohne einen Cent vorher bezahlen zu müssen.

      Dies setzt aber voraus, dass in das Spiel neue Kosmetik-Items in regelmäßigen Abständen hinzufügt werden, richtig? Wie schon bereits erwähnt, irgendwann ist die Kundschaft ohne neuen Inhalt "befriedigt".
      wolle Stück Papier hab'n ?
    • Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Ohne Goldpaket kannst du in dem Spiel sonderlich wenig machen.
      dennoch ist es Free-To-Play. :denk: ich mein du musst nichts zahlen um spielen zu können... :denk: genau das besagt doch das geschäftsmodell, man kann das Spiel kostenlos spielen, aber für weitere Features muss man halt eben zahlen... :denk: (somit eventuell vorteile gegenüber andere, die nichts gezahlt haben)
      Also wenn es dir Spaß macht, ein Spiel im Demo-Modus zu spielen und das gern als "free to play" bezeichnest... cheers!
      wie definierst du dann Free-to-Play? :denk: alles komplett frei geschaltet, keine vorteile gegenüber zahlende kunden? ... dann bleibt die Frage ... woher soll dann das unternehmen umsatz machen? ohne umsätze lässt es sich schwer ein Free-to-Play modell umzusetzen :hm:
      Ohne Goldpaket kann man das Spiel schlicht und ergreifend nicht spielen.

      F2P-Spiele können auch durchaus über Kosmetika und geringfügigen (!) Convenience-Items leben. Das hat auch so funktioniert, bevor die Branche dem Gewinnwahn anheimgefallen ist. Aion hat hierbei sogar den Vorteil, dass sämtliche Mounts charaktergebunden und Kostüme nur einmalig nutzbar sind. In anderen Titeln kaufe ich ein Kostüm und kann dies mehrmals nutzen. In wieder anderen Titeln wird das Kostüm (und auch das Mount) accountweit freigeschalten.
      Doch ... man kann es spielen ... nur nicht in allen Maßen wie andere. Dies bezeichnet Free-to-Play. Man kann es ohne etwas zu zahlen spielen, aber für weitere Features - sei es das "Abo-Modell" - muss man halt zahlen, insofern man es möchte ... es hindert mich aber keinerlei daran das Spiel herunterzuladen und zu starten ohne einen Cent vorher bezahlen zu müssen.

      Dies setzt aber voraus, dass in das Spiel neue Kosmetik-Items in regelmäßigen Abständen hinzufügt werden, richtig? Wie schon bereits erwähnt, irgendwann ist die Kundschaft ohne neuen Inhalt "befriedigt".
      Nein Schnüffel, du kannst das Spiel eben nicht ohne Goldpaket spielen, weil grundlegende Funktionen wie der gegenseitige Handel fehlen. Das ist nicht viel anders als eine Trial-Version, wie sie bspw. auch P2P-Spiele bieten. Vernünftige F2P-Spiele kann ich ernsthaft spielen, ohne dass ich mir (durch einen Dritten) ein Abonnement kaufen müsste. Eben das ist in Aion nicht so.

      Dass ein Spiel wie Aion aufgrund niedriger Spielerzahlen und geringer Kundenzufriedenheit nicht mehr als F2P-Titel funktionieren kann, dürfte mittlerweile vielen Spielern hinlänglich bekannt sein. Andere Spiele können sich aber durchaus über Kosmetika und geringfügigen Convenience-Items finanzieren. Man mag es kaum glauben: Zufriedende Kunden geben tatsächlich auch gern Geld aus, sofern sie sich fair behandelt fühlen. Im Übrigen hat Greedforge einen Großteil der 5.8-Kostüme noch nicht in den Shop gebracht. Materiel ist also noch ausreichend da.

      Im Übrigen ist deine Einstellung äußerst fragwürdig. Sicherlich sollen Publisher mit ihren Produkten Geld verdienen, jedoch muss man bitte bedenken, dass die Kosten für F2P-Titel verhältnismäßig gering sind. Das Aion-Team dürfte bei den unverschämt langen Bearbeitungsdauern (bspw. Ask Aion u.ä.) und dem mehr als fragwürdigem Support nur äußerst klein sein. Aion könnte mit einem fairen Modell also durchaus genug Gewinn machen. Immerhin war dies bis zur frühen 4.x-Zeit auch problemlos möglich; erst dann hat der Irrsinn mit Instanzresetscrolls, Seren und Tuning-Scrolls angefangen. Das Motto sollte daher immer "Wehret den Anfängen" sein. Man möge sich nur die Gaming-Industrie im Allgemeinen anschauen: Erst gab es tatsächlichen fairen DLC; dann ging es irgendwann weiter, dass man Spielteile von unfertigen Spielen als DLC kaufen musste; es kam Day1-DLC, On-Disk-DLC, etc. pp.; bis es dann bis zu Lootboxen und hin zu eindeutigem P2W ging. Dass das nicht erstrebenswert sein kann, sollte eigentlich offensichtlich sein.

      I am the master of my fate.
      I am the captain of my soul.

      [William Ernest Henley - Invictus]

    • Anneroze wrote:

      Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Snueffel wrote:

      Anneroze wrote:

      Ohne Goldpaket kannst du in dem Spiel sonderlich wenig machen.
      dennoch ist es Free-To-Play. :denk: ich mein du musst nichts zahlen um spielen zu können... :denk: genau das besagt doch das geschäftsmodell, man kann das Spiel kostenlos spielen, aber für weitere Features muss man halt eben zahlen... :denk: (somit eventuell vorteile gegenüber andere, die nichts gezahlt haben)
      Also wenn es dir Spaß macht, ein Spiel im Demo-Modus zu spielen und das gern als "free to play" bezeichnest... cheers!
      wie definierst du dann Free-to-Play? :denk: alles komplett frei geschaltet, keine vorteile gegenüber zahlende kunden? ... dann bleibt die Frage ... woher soll dann das unternehmen umsatz machen? ohne umsätze lässt es sich schwer ein Free-to-Play modell umzusetzen :hm:
      Ohne Goldpaket kann man das Spiel schlicht und ergreifend nicht spielen.




      F2P-Spiele können auch durchaus über Kosmetika und geringfügigen (!) Convenience-Items leben. Das hat auch so funktioniert, bevor die Branche dem Gewinnwahn anheimgefallen ist. Aion hat hierbei sogar den Vorteil, dass sämtliche Mounts charaktergebunden und Kostüme nur einmalig nutzbar sind. In anderen Titeln kaufe ich ein Kostüm und kann dies mehrmals nutzen. In wieder anderen Titeln wird das Kostüm (und auch das Mount) accountweit freigeschalten.
      Doch ... man kann es spielen ... nur nicht in allen Maßen wie andere. Dies bezeichnet Free-to-Play. Man kann es ohne etwas zu zahlen spielen, aber für weitere Features - sei es das "Abo-Modell" - muss man halt zahlen, insofern man es möchte ... es hindert mich aber keinerlei daran das Spiel herunterzuladen und zu starten ohne einen Cent vorher bezahlen zu müssen.

      Dies setzt aber voraus, dass in das Spiel neue Kosmetik-Items in regelmäßigen Abständen hinzufügt werden, richtig? Wie schon bereits erwähnt, irgendwann ist die Kundschaft ohne neuen Inhalt "befriedigt".
      Nein Schnüffel, du kannst das Spiel eben nicht ohne Goldpaket spielen, weil grundlegende Funktionen wie der gegenseitige Handel fehlen. Das ist nicht viel anders als eine Trial-Version, wie sie bspw. auch P2P-Spiele bieten. Vernünftige F2P-Spiele kann ich ernsthaft spielen, ohne dass ich mir (durch einen Dritten) ein Abonnement kaufen müsste. Eben das ist in Aion nicht so.




      Dass ein Spiel wie Aion aufgrund niedriger Spielerzahlen und geringer Kundenzufriedenheit nicht mehr als F2P-Titel funktionieren kann, dürfte mittlerweile vielen Spielern hinlänglich bekannt sein. Andere Spiele können sich aber durchaus über Kosmetika und geringfügigen Convenience-Items finanzieren. Man mag es kaum glauben: Zufriedende Kunden geben tatsächlich auch gern Geld aus, sofern sie sich fair behandelt fühlen. Im Übrigen hat Greedforge einen Großteil der 5.8-Kostüme noch nicht in den Shop gebracht. Materiel ist also noch ausreichend da.





      Im Übrigen ist deine Einstellung äußerst fragwürdig. Sicherlich sollen Publisher mit ihren Produkten Geld verdienen, jedoch muss man bitte bedenken, dass die Kosten für F2P-Titel verhältnismäßig gering sind. Das Aion-Team dürfte bei den unverschämt langen Bearbeitungsdauern (bspw. Ask Aion u.ä.) und dem mehr als fragwürdigem Support nur äußerst klein sein. Aion könnte mit einem fairen Modell also durchaus genug Gewinn machen. Immerhin war dies bis zur frühen 4.x-Zeit auch problemlos möglich; erst dann hat der Irrsinn mit Instanzresetscrolls, Seren und Tuning-Scrolls angefangen. Das Motto sollte daher immer "Wehret den Anfängen" sein. Man möge sich nur die Gaming-Industrie im Allgemeinen anschauen: Erst gab es tatsächlichen fairen DLC; dann ging es irgendwann weiter, dass man Spielteile von unfertigen Spielen als DLC kaufen musste; es kam Day1-DLC, On-Disk-DLC, etc. pp.; bis es dann bis zu Lootboxen und hin zu eindeutigem P2W ging. Dass das nicht erstrebenswert sein kann, sollte eigentlich offensichtlich sein.

      tl;dr

      Holy shit. Such dir nen Freund.

      //Verwarnt wegen Spam - Sparx