GS oder EH & Schild

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    hr könnt euch ab sofort im neuen Forum einen Account registrieren. Dieses Forum ist nicht mehr aktiv und wird am 26.03. abgeschaltet.

    • GS oder EH & Schild

      Hallo liebe Templer Gemeinde


      sagt mal, wie spielt ihr euren Templer seit dem Patch, eher mit EH und Schild oder wie bisher eher üblich mit dem GS?


      Mich würde sowohl PvE als auch PvP interessieren.


      Für PvP habe ich mich eher für EH und Schild entschieden, was bisher ganz gut funktioniert hat, da ich dann auch die neuen Fertigkeiten mit nutzen kann. Das GS habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Da wäre die Überlegung, das Garni GS und ne PvE Waffe als Unterfuse, da ich die Waffe ggf. auch aufwerten würde wollen und bis die nicht Rot wäre, würde ich die nicht als Unterfuse verwenden wollen.


      Im PvE habe ich das Garten EH, Schild und GS im Doppelfuse (Alle drei auf +10) mal an einer Puppe in Lakrum getestet. Was habt ihr denn da für Ergebnisse?

      Bei mir ist da nicht so der große Unterschied. Zudem natürlich auf beiden Waffen noch kein Attack Speed drauf ist und das GS, sowieso langsamer als das EH Schwert, weswegen evtl. auch ähnliche Ergebnisse herausgekommen sind.


      Schreibt doch mal auf, was eure Erfahrungen bisher so sind und was sich evtl. mehr lohnt und was nicht, ggf. auch mit Begründung.


      Bitte bleibt freundlich & konstruktiv.


      Wünsche allen noch eine schöne Zeit :)
    • Ich hab die Werte noch nicht direkt verglichen, aber eigentlich sollte man mit Großschwert deutlich mehr Schaden machen, weshalb das die Hauptwaffe ist. Im PvP wird man aber nicht um zusätzlich ein Schwert und Schild rumkommen, einfach wegen den Schildskills. Da heißt es eben immer Waffe wechseln. Im PvE lohnt sich ein Schwert und Schild eigentlich garnicht, außer vielleicht mal in Markana, wenn es noch so ist wie früher. Ansonsten überall Großschwert um mehr Dmg zu machen.
      "Erst wenn der letzte Baum gerodet,
      der letzte Fluss vergiftet,
      der letzte Fisch gefangen ist,
      werdet Ihr merken,
      dass man Geld nicht essen kann."
    • Auch wenn das Thema schon etwas veraltet ist und ich davon ausgehe, dass die meisten Templer zum gleichen Entschluss gekommen sind wie ich, möchte ich nochmal meinen Senf dazugeben:

      Im direkten Vergleich fällt auf, dass sich Großschwert und Einhandschwert nur durch den Passus "Waffenangriff" unterscheiden, der sich in der aktuellen Schadensberechnung ausschließlich bei Autohits, nicht jedoch beim Fertigkeitsschaden widerspiegelt. Physischer Angriff (welcher relevant für die Kalkulation von Fertigkeitsschaden ist) ist tatsächlich komplett identisch. Ergo macht das Großschwert mit deutlich langsamerem Attackspeed den Damageboost nur übers Weaven möglich, während man jedoch mit dem Schwert besonders ohne schlagkräftige Verwandlung deutlich leichter weaven kann. Im Endgear mit gutem Unterfuse kann man auch einen höheren Fertigkeitsschaden erwirken, was aber für Spieler die solche Fragen stellen in weiter Ferne steht. Dazu kommt in der Schwert/Schild-Kombination eine wesentlich größere Skillvarianz, die wiederum ein ganz passables Stun/KD-Potenzial für den Templer darstellt.

      Mein Fazit: Bis zu dem Punkt wo eine gute Verwandlung, eine gewisse Spielerfahrung und ein mächtiges GS mit gutem Unterfuse vorliegen ist der Templer mit der Schwert/Schild-Kombination wesentlich besser dran. Ohne Unterfuse für die "großen" Skills aufs Großschwert zu wechseln ist nur dann sinnvoll, wenn dies deutlich höher aufgewertet ist als das Einhandschwert.