Die positive Seite von AION

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lemonzz schrieb:

      Dinge, die nicht grundlegend sind (meines Erachtens):

      - Transformationsvertrag (ok, darüber kann man eine Diskussion führen)
      - Shards/ Machtscherben (darüber kann man ebenso eine Diskussion führen)
      - Gold-Ingots (Goldbarren)
      - Manasteine
      - Aussehen
      - Verzauberung von Stigmas
      - Mount
      - Gold Paket
      Grundlegend sind auf jeden Fall Transformationsverträge als wichtigstes Ausrüstungsteil in 6.x, da die Speed-Vorteile das Gameplay krass beeinflussen. Zudem gehört auch das Goldpaket zu den grundlegenden Dingen. Aion ist einfach ein Spiel, dass sich mittels Goldpaketen eines indirekten Abonnement-Systems bedient und die Aufhebung sämtlicher Beschränkungen durch das Goldpaket macht das Spiel erst spielbar.

      I am the master of my fate.
      I am the captain of my soul.

      [William Ernest Henley - Invictus]

    • xellos20 schrieb:

      marcel811 schrieb:

      Der Patch ist nicht verkehrt, klar dauert es bis man viele Dinge hat, aber es ist auch nicht der Sinn alles auf einmal zu haben.
      Und ja es laufen einige Dinge falsch das mag ich gar nicht bestreiten, aber lasst den Patch einfach laufen und viele Dinge die miserabel laufen werden hoffentlich unverzüglich in den nächsten 2-3 Wochen gefixt.
      Und noch einmal: Was an dem Patch ist wirklich NEU, was ist so erwähnenswert und gut, dass es einen Spieler auf dauer ans Spiel binden wird. Mal abgesehen von den Dingen, die GF hier verzapft. Auch aus dem Beitrag von Nudel kann ich nicht wirklich herauslesen, was so begeistert. Und "Der Patch ist nicht verkehrt" klingt mir eher so nach "so lala"... Alles schon mal dagewesen... mit ein paar Luxuseinheiten, die dazugekommen sind, aber bereits in den letzten Patches.

      ReturnedUser schrieb:

      marcel811 schrieb:

      Der Patch ist nicht verkehrt, klar dauert es bis man viele Dinge hat, aber es ist auch nicht der Sinn alles auf einmal zu haben.
      Das ist doch genau das Problem, von dem wir reden. Wenn es für alle entsprechend gleich lange dauern würde, zum High End Equip zu kommen, würde sich keiner oder deutlich weniger aufregen. Aber lange bis zum Endequip dauert es doch nur für die Casual Spieler, die keine mehrere hundert oder tausend Euro in das Spiel stecken wollen. Einerseits wurde mit 6.0/6.2 ein Patch implementiert, wo es ohne Geldeinsatz sehr lange dauert um an gutes Equip zu kommen, andererseits wurde im Cash-Shop die Möglichkeit geschaffen, mit entsprechend hohem Geldeinsatz sofort an die wettbewerbsentscheidenden Dinge zu kommen. Wenn du genügend viele Euros reinsteckst, kommst du sofort an gute Verwandlungsverträge und -tränke und du kommst sofort an ausreichend legendäre Verzauberungssteine, um dir geplusstes legendäres Gear zu holen. Mehr als diese beiden Dinge brauchst du nicht, um im PvP einen unschlagbaren Vorteil zu haben. Und diesen Vorteil kannst du dir kurzfristig nur im Shop kaufen, ist ein Fakt. Guter Patch? Ja, für Gameforge, die verdienen sich grade ne goldene Nase.
      Tut mir leid für dich, dass ihr nicht ertragen könnt, dass einigen der Patch Spaß macht :/.

      Das PvP macht richtig Spaß(bis auf der Lakrum -raid) und auch wenn man zwischendurch mal umgenietet wird, dann sucht man sich halt Leute mit denen man im TS hockt und schon läuft es besser. Außer man hat durch seine pessimistische Einstellung schon die letzen vergrault, mit denen man Spaß haben kann..
      die PVE Instanzen sind (bis auf Garten und Mirash) immer noch relativ anspruchsvoll, grade für Leute ohne Austauschrüstung.

      prometuns ist eine sehr geile Instanz mit inbegriffenen Rätsel die unheimlich Spaß mit den richtigen Leuten macht und wenn dann was rotes für einen dabei ist, dann freuen sich alle 5 anderen Spieler so als ob sie selbst ein Teil bekommen haben.

      Klar gibt es auch negative Aspekte wie mit dem Kinah, aber daran wird gearbeitet und man soll sich mal bewusst werden, dass nicht alles von heute auf morgen passieren kann.

      Das Spiel ist auch nicht unbedingt nur für Gadget geeignet.
      Im pvp kommt man durch dreds neviwind und raid an genügend legendäre pvp verzauberungssteine. Sodass man jeden Tag ein Fortschritt sehen kann.

      Im PVE kommst du durch die 6stunden Bosse auch an genügend legendäre PVE vzs, in prometuns droppt pro endboss kill auch immer einer.

      manasteine droppen im Open zu genüge und wenn man gute legimember hat tauscht man unter sich, die die man braucht und man hat schnell genügend für seine eigene Rüstung.


      Wenn man allerdings die ganze Zeit nur am weinen ist und sich nicht mal die ärme hochkrempeln kann dann hat man halt ganz einfach verkackt.

      Anstatt dass ihr eure wertvolle Zeit mit was sinnvollem verbringt und Farmen geht oder Instanzen lauft um euren equipstand zu verbessern, verbringt ihr lieber die Zeit damit euch in den Schlaf zu heulen.
    • ReturnedUser schrieb:

      Arcinala schrieb:

      Accuracy

      Genauso läuft die Kommunikation hier. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. :-/
      Die Esoterik-Kalendersprüche bringen uns jetzt aber auch nicht weiter. Mir ist schon bewusst, dass du zumindest nach deinem Foto ein wesentlich älteres Semester bist und ich habe in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, dass gerade die älteren Spieler schnell mal zufriedenzustellen sind. Wenn dich an Patch 6.0/6.2 glücklich macht, dass du schnell Level 80 werden durftest und mit geschenkten goldenem Gear rumrennen und PvE-Mobs kloppen darfst, dann ist das deine Sache, das will dir auch keiner wegnehmen und ist ja auch ok. Trotzdem spielen viele Leute das Spiel hauptsächlich wegen PvP und der momentane p2w-Faktor ist einfach der letzte Müll.
      Vielleicht liegt es tatsächlich am Alter. Das haben wir ja im realen Leben auch. Am besten, man hat mit 4 Jahren schon ein Smartphon, so, dass es zur Einschulung bereits zum Leben dazu gehört. Sorry, ich bin es tatsächlich gewohnt, für meinen Luxus zu arbeiten. Ich bin es tatsächlich nicht gewohnt, dass mir alles in den Schoß fliegt und ich alles von heute auf morgen erreichen kann, was ich mir so wünsche.

      PVP ist auch meine Lieblingsbeschäftigung im Spiel. Ich laufe ungerne Inis. Ich mag die Konfrontation mit dem lebendigen Gegenüber, nicht mit nem Balaur. (soweit zu deinem Vorurteil, dass mein Semester nur PVE mag ;) )
      Trotzdem kann ich mir mit der Aufwertung meiner Rüstung Zeit lassen. Ich muss nicht jetzt schon ALLE Teile Legendäry +15 haben. Und ja, genauso solche Spieler sehe ich im Spiel herum laufen. Dazu am besten Ultimative, zumindest legendäre Trans, Stigmas auf +9, und, und, und. Ich hab kürzlich gelesen, dass jemand pro Woche 15kkk für Pots, Transfo Scrolls braucht. oO
      15kkk?
      Das ist: leben weit über die Verhältnisse hinaus. Und ja, da kommt vielleicht (??) mein Alter ins Spiel. Keine Ahnung. Ich lebe halt nicht über meine Verhältnisse. Weder im Spiel, noch im realen Leben.
    • marcel811 schrieb:

      Im pvp kommt man durch dreds neviwind und raid an genügend legendäre pvp verzauberungssteine. Sodass man jeden Tag ein Fortschritt sehen kann.
      klar, irgendwo stimmts ... aber allerdings dred leider RNG ... wäre neviwind jeden tag, dann könnte man zumindest was pvp gear angeht, jeden tag ein fortschritt machen :>
      ich mein, ich beklag mich nicht... irgendwo ist es auch gut so, dass das ganze nicht in massen verteilt wird, sodass das spiel innerhalb eines monats durch ist..

      marcel811 schrieb:

      Im PVE kommst du durch die 6stunden Bosse auch an genügend legendäre PVE vzs, in prometuns droppt pro endboss kill auch immer einer.
      6h-bosse sind so'n ding. auf loki-e war/ist halt eine legion, die meint, die hat den anspruch auf den loot des bosses - die anderen haben kein anrecht darauf (nur für sich - lootverteilung auf leader + normal)...
      als man die legionsmitglieder in eine union einladen wollte, bestand die aufforderung, dass man denen den unionslead gibt und die dann den loot umstellen dürfen - wie bereits genannt - leader + normal :ugly:
      das schlimme ist, die anderen elyos haben dies einfach so hingenommen :ugly: bin ja immer noch der meinung, dass die community das spiel eher tötet, als der publisher/entwickler/whatever :ugly:
      wolle Stück Papier hab'n ?
    • Das Goldpaket ist das Wichtigste überhaupt, da nur dieses
      Zugang zur einzig verbliebenen Handelsmöglichkeit gewährt,
      selbst innerhalb eines Accounts.

      Zum Thema:
      Der Patch ist gut, sicherlich nichts Neues in meinen Augen,
      aber nur aus der Sicht eines Spielers, der über ausreichende
      Kinah-Vorräte und Goldpakete verfügt.
      Wird der Zugang zu bestimmten Core-Items weiterhin erschwert,
      wie schon zu 5.X, würde ich diesen Umstand in die Wertung
      des Patches eingehen lassen.
      Zusätzlich habe ich mir einen neuen Account gemacht, der
      weder über ein Goldpaket oder Kinah-Reserven verfügt,
      wenn ich danach den Patch bewerte, dann ist er aktuell gesehen
      eine Katastrophe.
      "I am a ranger.
      We walk in the dark places no others will enter.
      We stand on the bridge, and no one may pass.
      We live for the One, we die for the One."
    • Snueffel schrieb:

      marcel811 schrieb:

      Im pvp kommt man durch dreds neviwind und raid an genügend legendäre pvp verzauberungssteine. Sodass man jeden Tag ein Fortschritt sehen kann.
      klar, irgendwo stimmts ... aber allerdings dred leider RNG ... wäre neviwind jeden tag, dann könnte man zumindest was pvp gear angeht, jeden tag ein fortschritt machen :>ich mein, ich beklag mich nicht... irgendwo ist es auch gut so, dass das ganze nicht in massen verteilt wird, sodass das spiel innerhalb eines monats durch ist..

      marcel811 schrieb:

      Im PVE kommst du durch die 6stunden Bosse auch an genügend legendäre PVE vzs, in prometuns droppt pro endboss kill auch immer einer.
      6h-bosse sind so'n ding. auf loki-e war/ist halt eine legion, die meint, die hat den anspruch auf den loot des bosses - die anderen haben kein anrecht darauf (nur für sich - lootverteilung auf leader + normal)...als man die legionsmitglieder in eine union einladen wollte, bestand die aufforderung, dass man denen den unionslead gibt und die dann den loot umstellen dürfen - wie bereits genannt - leader + normal :ugly:
      das schlimme ist, die anderen elyos haben dies einfach so hingenommen :ugly: bin ja immer noch der meinung, dass die community das spiel eher tötet, als der publisher/entwickler/whatever :ugly:
      Spiele auch loki elyos anfangs war das Problem tatsächlich so, mittlerweile stellen wir Gegengruppen und holen für die Gruppe den loot.
      Haben auch schon einige diese besagt Legion verlassen, weil wenn die nachts oder morgens mit in die Gruppe wollten. Den Eintritt verweigert habe und darauf hingewiesen habe das Spieler der besagten Legion nirgends mehr mitgenommen werden. Strikt dran halten und die sind bald leer
    • marcel811 schrieb:

      xellos20 schrieb:

      marcel811 schrieb:

      Der Patch ist nicht verkehrt, klar dauert es bis man viele Dinge hat, aber es ist auch nicht der Sinn alles auf einmal zu haben.
      Und ja es laufen einige Dinge falsch das mag ich gar nicht bestreiten, aber lasst den Patch einfach laufen und viele Dinge die miserabel laufen werden hoffentlich unverzüglich in den nächsten 2-3 Wochen gefixt.
      Und noch einmal: Was an dem Patch ist wirklich NEU, was ist so erwähnenswert und gut, dass es einen Spieler auf dauer ans Spiel binden wird. Mal abgesehen von den Dingen, die GF hier verzapft. Auch aus dem Beitrag von Nudel kann ich nicht wirklich herauslesen, was so begeistert. Und "Der Patch ist nicht verkehrt" klingt mir eher so nach "so lala"... Alles schon mal dagewesen... mit ein paar Luxuseinheiten, die dazugekommen sind, aber bereits in den letzten Patches.

      ReturnedUser schrieb:

      marcel811 schrieb:

      Der Patch ist nicht verkehrt, klar dauert es bis man viele Dinge hat, aber es ist auch nicht der Sinn alles auf einmal zu haben.
      Das ist doch genau das Problem, von dem wir reden. Wenn es für alle entsprechend gleich lange dauern würde, zum High End Equip zu kommen, würde sich keiner oder deutlich weniger aufregen. Aber lange bis zum Endequip dauert es doch nur für die Casual Spieler, die keine mehrere hundert oder tausend Euro in das Spiel stecken wollen. Einerseits wurde mit 6.0/6.2 ein Patch implementiert, wo es ohne Geldeinsatz sehr lange dauert um an gutes Equip zu kommen, andererseits wurde im Cash-Shop die Möglichkeit geschaffen, mit entsprechend hohem Geldeinsatz sofort an die wettbewerbsentscheidenden Dinge zu kommen. Wenn du genügend viele Euros reinsteckst, kommst du sofort an gute Verwandlungsverträge und -tränke und du kommst sofort an ausreichend legendäre Verzauberungssteine, um dir geplusstes legendäres Gear zu holen. Mehr als diese beiden Dinge brauchst du nicht, um im PvP einen unschlagbaren Vorteil zu haben. Und diesen Vorteil kannst du dir kurzfristig nur im Shop kaufen, ist ein Fakt. Guter Patch? Ja, für Gameforge, die verdienen sich grade ne goldene Nase.
      Tut mir leid für dich, dass ihr nicht ertragen könnt, dass einigen der Patch Spaß macht :/.
      Das PvP macht richtig Spaß(bis auf der Lakrum -raid) und auch wenn man zwischendurch mal umgenietet wird, dann sucht man sich halt Leute mit denen man im TS hockt und schon läuft es besser. Außer man hat durch seine pessimistische Einstellung schon die letzen vergrault, mit denen man Spaß haben kann..
      die PVE Instanzen sind (bis auf Garten und Mirash) immer noch relativ anspruchsvoll, grade für Leute ohne Austauschrüstung.

      prometuns ist eine sehr geile Instanz mit inbegriffenen Rätsel die unheimlich Spaß mit den richtigen Leuten macht und wenn dann was rotes für einen dabei ist, dann freuen sich alle 5 anderen Spieler so als ob sie selbst ein Teil bekommen haben.

      Klar gibt es auch negative Aspekte wie mit dem Kinah, aber daran wird gearbeitet und man soll sich mal bewusst werden, dass nicht alles von heute auf morgen passieren kann.

      Das Spiel ist auch nicht unbedingt nur für Gadget geeignet.
      Im pvp kommt man durch dreds neviwind und raid an genügend legendäre pvp verzauberungssteine. Sodass man jeden Tag ein Fortschritt sehen kann.

      Im PVE kommst du durch die 6stunden Bosse auch an genügend legendäre PVE vzs, in prometuns droppt pro endboss kill auch immer einer.

      manasteine droppen im Open zu genüge und wenn man gute legimember hat tauscht man unter sich, die die man braucht und man hat schnell genügend für seine eigene Rüstung.


      Wenn man allerdings die ganze Zeit nur am weinen ist und sich nicht mal die ärme hochkrempeln kann dann hat man halt ganz einfach verkackt.

      Anstatt dass ihr eure wertvolle Zeit mit was sinnvollem verbringt und Farmen geht oder Instanzen lauft um euren equipstand zu verbessern, verbringt ihr lieber die Zeit damit euch in den Schlaf zu heulen.
      Es freut mich für Dich, dass Du Spaß an diesem Patch hast.

      Da ich bereits meine Konsequenzen gezogen habe, brauche ich mich nicht in den Schlaf heulen. Ich spiele halt einfach die alte Version. Ganz einfach. Da bekomme ich mit Sicherheit auch nichts geschenkt und muss mir alles wieder von klein auf erarbeiten.

      Und an keinem Punkt habe ich beklagt, dass ich mir mein Zeug mühsam erfarmen müsste... den A... hätte ich schon an die Wand bekommen, wenn ich Spaß daran hätte.

      Ich persönlich finde es einfach nur schade, was aus Aion gemacht wurde und was dabei alles auf der Strecke geblieben ist. Aber ich dächte, dass ich das in meinem Beitrag relativ deutlich gemacht hab.
      Barde in 6.0: Mana gegen Kinah
      Kleriker in 6.0: arbeitsloser Healer - umgeschult auf dmg
      Assa in 6.0: Wartet auf mich, meine Pötte sind ausgegangen
    • marcel811 schrieb:

      Tut mir leid für dich, dass ihr nicht ertragen könnt, dass einigen der Patch Spaß macht :/.
      Das PvP macht richtig Spaß ...



      [...]


      Wenn man allerdings die ganze Zeit nur am weinen ist und sich nicht mal die ärme hochkrempeln kann dann hat man halt ganz einfach verkackt.

      Anstatt dass ihr eure wertvolle Zeit mit was sinnvollem verbringt und Farmen geht oder Instanzen lauft um euren equipstand zu verbessern, verbringt ihr lieber die Zeit damit euch in den Schlaf zu heulen.

      Ah, mal eine Frage: Wie siehst du das denn mit all der Zeit und die Mühe, die man vor dem Patch ins Farmen irgendwelcher Dinge, Aufleveln von Professionen und was weiß ich nicht alles gesteckt hat, das nun alles gelöschte Inhalte sind? Schon einmal daran gedacht, dass es sich massiv auf den Spaß-Faktor auswirkt, wenn der Erfolg etlicher Stunden, die man dafür aufgebracht hat, auf einmal nicht mehr sichtbar ist?

      Abgesehen davon, ja, nicht alles an dem Patch ist schlecht und es gibt sicherlich einige Probleme, die schnell gelöst werden können, so dass man sich über diese nicht aufregen sollte. Ich stimme auch dahingehend zu, dass man versuchen sollte, die neue Spielstruktur zu verstehen, sich ihr anzupassen und ihr etwas abzugewinnen, aber man kann die negativen Seiten des Patchs nicht einfach ignorieren und sollte das Positive auch nicht ohne das Negative nennen. Denn dann fällt es einfach zu leicht, zu sagen: "Es gefällt ja genügend Spielern, also schei*** wir auf all die, denen es nicht gefällt, und behalten den jetzigen Kurs bei."
    • Arcinala schrieb:

      Ich lebe halt nicht über meine Verhältnisse. Weder im Spiel, noch im realen Leben.
      Das ist schön für dich und ich habe dir ja bereits dazu gratuliert, dass du mit dem zufrieden bist, was dir Gameforge vorsetzt. Wenn es dein Ding ist, im PvP auf ewige Zeiten mit ner goldenen Starter-Rüstung rumzulaufen und dabei von Leuten umgenatzt zu werden, die sich Verwandlungsverträge und VZs fürs Equip einfach mit Echtgeld kaufen, dann viel Spass dabei, hat aber so gar nix mit den angesprochenen Problematiken zu tun.

      PS: auch andere Leute gehen arbeiten, ist nix besonderes ;)
    • xellos20 schrieb:

      PVP im OpenWorld. Theoretisch auch nichts Neues, hatten wir auch schon immer und ist nicht viel anders als Nosra und Esterra... Gezerge.
      Kann man überhaupt nicht vergleichen. Esterra/Nosra war permanentes Wachenpvp, was es in Lakrum fast nicht gibt. Außerdem ist die Fläche, in der man auf Spieler der gegnerischen Fraktion trifft, ungleich größer wodurch sich Zergs auch direkt wieder zerlaufen. Bisher habe ich 2x einen (Asmo-)Zerg gesehen (Ausgenommen irgendwelche Worldbosse, Raid etc. natürlich), in beiden Fällen direkt vor der Asmobase (wo man damit einfach rechnen muss). OW PvP wurde deutlich ansprechender und sinnvoller.

      *Anmerkung: Ein Zerg ist für mich alles über Gruppenstärke, also 7+ Leute.

      ReturnedUser schrieb:

      VZs fürs Equip einfach mit Echtgeld kaufen
      Wie das? Und sag bitte nicht RNG Box, wer die Dinger wirklich kauft, dem ist nicht mehr zu helfen....
    • Reeney schrieb:

      marcel811 schrieb:

      Tut mir leid für dich, dass ihr nicht ertragen könnt, dass einigen der Patch Spaß macht :/.
      Das PvP macht richtig Spaß ...



      [...]


      Wenn man allerdings die ganze Zeit nur am weinen ist und sich nicht mal die ärme hochkrempeln kann dann hat man halt ganz einfach verkackt.

      Anstatt dass ihr eure wertvolle Zeit mit was sinnvollem verbringt und Farmen geht oder Instanzen lauft um euren equipstand zu verbessern, verbringt ihr lieber die Zeit damit euch in den Schlaf zu heulen.
      Ah, mal eine Frage: Wie siehst du das denn mit all der Zeit und die Mühe, die man vor dem Patch ins Farmen irgendwelcher Dinge, Aufleveln von Professionen und was weiß ich nicht alles gesteckt hat, das nun alles gelöschte Inhalte sind? Schon einmal daran gedacht, dass es sich massiv auf den Spaß-Faktor auswirkt, wenn der Erfolg etlicher Stunden, die man dafür aufgebracht hat, auf einmal nicht mehr sichtbar ist?

      Abgesehen davon, ja, nicht alles an dem Patch ist schlecht und es gibt sicherlich einige Probleme, die schnell gelöst werden können, so dass man sich über diese nicht aufregen sollte. Ich stimme auch dahingehend zu, dass man versuchen sollte, die neue Spielstruktur zu verstehen, sich ihr anzupassen und ihr etwas abzugewinnen, aber man kann die negativen Seiten des Patchs nicht einfach ignorieren und sollte das Positive auch nicht ohne das Negative nennen. Denn dann fällt es einfach zu leicht, zu sagen: "Es gefällt ja genügend Spielern, also schei*** wir auf all die, denen es nicht gefällt, und behalten den jetzigen Kurs bei."
      das mit dem aufleveln von berufen und Farmen von Mats ist in jedem Rollenspiel so. Auch im größtem Rollenspiel der Welt.
      Sobald ein großes Update bevorsteht ist alles was man vorher gemacht hat weg. Außer in manchen spielen die Erfolge, die es hier allerdings nicht gibt...
      ob Rüstung, gesammelte Materialien Rezepte, usw. Alles wird dann einfach wertlos.
      Und ich habe schon genügend Threads meinen Unmut freien Lauf gelassen über Dinge, wo man sich aufregen kann. Aber alles als beschissen darzustellen ist nicht richtig und wenn der Verfasser dieses Threads gerne positive Aspekte aufzeigen will, dann haben eure heul Beiträge hier nichts verloren. Macht einen eigenen Thread und macht nicht die Mühe eines anderen direkt kaputt!
    • marcel811 schrieb:

      Reeney schrieb:

      marcel811 schrieb:

      Tut mir leid für dich, dass ihr nicht ertragen könnt, dass einigen der Patch Spaß macht :/.
      Das PvP macht richtig Spaß ...



      [...]


      Wenn man allerdings die ganze Zeit nur am weinen ist und sich nicht mal die ärme hochkrempeln kann dann hat man halt ganz einfach verkackt.

      Anstatt dass ihr eure wertvolle Zeit mit was sinnvollem verbringt und Farmen geht oder Instanzen lauft um euren equipstand zu verbessern, verbringt ihr lieber die Zeit damit euch in den Schlaf zu heulen.
      Ah, mal eine Frage: Wie siehst du das denn mit all der Zeit und die Mühe, die man vor dem Patch ins Farmen irgendwelcher Dinge, Aufleveln von Professionen und was weiß ich nicht alles gesteckt hat, das nun alles gelöschte Inhalte sind? Schon einmal daran gedacht, dass es sich massiv auf den Spaß-Faktor auswirkt, wenn der Erfolg etlicher Stunden, die man dafür aufgebracht hat, auf einmal nicht mehr sichtbar ist?
      Abgesehen davon, ja, nicht alles an dem Patch ist schlecht und es gibt sicherlich einige Probleme, die schnell gelöst werden können, so dass man sich über diese nicht aufregen sollte. Ich stimme auch dahingehend zu, dass man versuchen sollte, die neue Spielstruktur zu verstehen, sich ihr anzupassen und ihr etwas abzugewinnen, aber man kann die negativen Seiten des Patchs nicht einfach ignorieren und sollte das Positive auch nicht ohne das Negative nennen. Denn dann fällt es einfach zu leicht, zu sagen: "Es gefällt ja genügend Spielern, also schei*** wir auf all die, denen es nicht gefällt, und behalten den jetzigen Kurs bei."
      das mit dem aufleveln von berufen und Farmen von Mats ist in jedem Rollenspiel so. Auch im größtem Rollenspiel der Welt.Sobald ein großes Update bevorsteht ist alles was man vorher gemacht hat weg. Außer in manchen spielen die Erfolge, die es hier allerdings nicht gibt...
      ob Rüstung, gesammelte Materialien Rezepte, usw. Alles wird dann einfach wertlos.
      Und ich habe schon genügend Threads meinen Unmut freien Lauf gelassen über Dinge, wo man sich aufregen kann. Aber alles als beschissen darzustellen ist nicht richtig und wenn der Verfasser dieses Threads gerne positive Aspekte aufzeigen will, dann haben eure heul Beiträge hier nichts verloren. Macht einen eigenen Thread und macht nicht die Mühe eines anderen direkt kaputt!
      Witzig... dann haltet ihr euch doch aus unsren "Heul-Threads" bitte auch raus...
      So funktioniert eine Diskussion... sonst wärs keine Diskussion... verschiedene Ansichten treffen aufeinander.
      Barde in 6.0: Mana gegen Kinah
      Kleriker in 6.0: arbeitsloser Healer - umgeschult auf dmg
      Assa in 6.0: Wartet auf mich, meine Pötte sind ausgegangen
    • Barrathos schrieb:

      *Anmerkung: Ein Zerg ist für mich alles über Gruppenstärke, also 7+ Leute.
      Da muss ich dir in die Suppe spucken, lieber Barra. Wenn du weißt, wo der Begriff herkommt, dann kennst du auch seine Bedeutung, und die ist nicht "so groß bis es mir persönlich unangenehm wird", sondern geht eher in die Richtung "Sieg durch Masse" oder auch "zahlenmäßige Überlegenheit".
      Das heißt, auch wenn es weh tut, dass deine 6v1 Gruppen ebenfalls definitionsgemäß ein Zerg sind. Sorry.
    • marcel811 schrieb:

      das mit dem aufleveln von berufen und Farmen von Mats ist in jedem Rollenspiel so. Auch im größtem Rollenspiel der Welt.Sobald ein großes Update bevorsteht ist alles was man vorher gemacht hat weg. Außer in manchen spielen die Erfolge, die es hier allerdings nicht gibt...
      ob Rüstung, gesammelte Materialien Rezepte, usw. Alles wird dann einfach wertlos.
      Und ich habe schon genügend Threads meinen Unmut freien Lauf gelassen über Dinge, wo man sich aufregen kann. Aber alles als beschissen darzustellen ist nicht richtig und wenn der Verfasser dieses Threads gerne positive Aspekte aufzeigen will, dann haben eure heul Beiträge hier nichts verloren. Macht einen eigenen Thread und macht nicht die Mühe eines anderen direkt kaputt!
      Erst einmal würde ich dir davon abraten, von "jedem Rollenspiel" zu sprechen. Es gibt sehr viele Rollenspiele, die überhaupt keine Updates bekommen, beispielsweise ältere Einzelspieler-Konsolenspiele.

      Ich persönlich kann mich in dem Kontext nur auf die MMOs beziehen, die ich selbst bisher gespielt habe und es ist mir lediglich in einem Spiel vorgekommen, dass nach einem Update so viel weg ist (Aion 6.0). Bleiben wir bei Aion, da gab es auch schon früher Updates, nach denen etwas weggefallen ist, wie dass man etwa seine Stigmen und einige Angriffe nicht mehr hatte. Das hat man aber doch dann irgendwie wiederherstellen können, die Anzahl der Stunden, die verschwendet waren, haben sich also stark im Rahmen gehalten. Aus diesem springt das aber nun heraus. Zu sagen, das mit einem großen Update alles weg sei, hätte einem bei Spielstart klar sein müssen, halte ich demnach für ziemlich hart.
      Dazu muss natürlich erwähnt werden, dass ich nur beurteilen kann, was ich mitbekommen habe. Es ist nicht auszuschließen, dass ich größere Updates bei denen auch ganze Teilgebiete eines Spiels komplett entfernt wurden, bei einem Spiel, das ich spiele oder gespielt habe, einfach nicht mitbekommen habe.

      Und zu deinem letzten Aspekt habe ich meine Meinung bereits gesagt: Zu einem Feedback gehören nun einmal die positiven und negativen Aspekte. Ich finde es bedauerlich, dass du so eine Aussage als Heul-Beitrag bezeichnest. Es macht auch nicht die Mühe eines anderen kaputt, wenn man seinen Beitrag im Hinblick auf das große Ganze sieht oder eben erklärt, warum man eine andere Ansicht hat.
    • Verstehe nicht was weggefallen sein soll. Max gear Leute rollen mit exchange über die Leute drüber, die hardstuck bei gold +12 sind und nebenbei hatten sie vorheriges Patch genug Kinah gehabt, dass sie sich mit Seren/Apes vollgeballert haben, welche nun legendary stones sind. Dann noch die Barren und das Kinah generell.
      Das Patch hier ist wohl alles andere als ein Neuanfang. Die Leute, die damals alles hatten, haben jetzt auch alles. Nur mit der Unterschied, dass der Rest jetzt länger braucht, bis er auch sein Zeug zusammen hat. Ganz besonders nach dem Kinahnerf.
    • Barrathos schrieb:

      xellos20 schrieb:

      PVP im OpenWorld. Theoretisch auch nichts Neues, hatten wir auch schon immer und ist nicht viel anders als Nosra und Esterra... Gezerge.
      Kann man überhaupt nicht vergleichen. Esterra/Nosra war permanentes Wachenpvp, was es in Lakrum fast nicht gibt. Außerdem ist die Fläche, in der man auf Spieler der gegnerischen Fraktion trifft, ungleich größer wodurch sich Zergs auch direkt wieder zerlaufen. Bisher habe ich 2x einen (Asmo-)Zerg gesehen (Ausgenommen irgendwelche Worldbosse, Raid etc. natürlich), in beiden Fällen direkt vor der Asmobase (wo man damit einfach rechnen muss). OW PvP wurde deutlich ansprechender und sinnvoller.
      Ich kann mich mit dem OW-PvP-Konzept in Lakrum trotzdem nicht wirklich anfreunden, auch wenn ich zugeben muss, dass das nicht nur mit der Karte zu tun hat. Vielleicht bin ich hier auch zu nostalgisch veranlagt, aber für mich sind die beiden Katalam-Karten immer noch die besten Karten, wenn es um OW-PvP geht - gerade auch, weil es damals deutlich mehr um Skill als um Gear ging. Die Karten an sich waren auch deutlich schöner gestaltet und es gab Abwechslung zwischen "normalen" und Zerg-PvP. Wer unbedingt PvP wollte, konnte einfach zur Zergstraße gehen und dort Spaß haben. Zudem hatten die beiden Karten auch den Vorteil, die besten Raidfestungen in Aion's Geschichte hervorzubringen. Lakrum hingegen wirkt so lieblos gestaltet und der Rest des Spiels macht's nicht besser. Es wirkt einfach so, als ob es in Aion nur noch um Gear geht - erst recht wenn man sich dann noch die krassen Unterschiede in Kampf- und Laufgeschwindigkeit anschaut (nicht nur Transformationen, sondern auch auf Ausrüstungsteilen).

      marcel811 schrieb:

      Im PVE kommst du durch die 6stunden Bosse auch an genügend legendäre PVE vzs, in prometuns droppt pro endboss kill auch immer einer.
      Dir ist bewusst, dass du hier extrem kurzsichtig bist? Bei den tollen OW-Bossen hast du dasselbe Problem wie damals in Nosra/Esterra, wo die Bosse für bestimmte Gruppen reserviert waren und ein Großteil der Spielerschaft leer ausging. Das war noch halbwegs in Ordnung, als es ausschließlich um Kosmetika ging wie das damals im Untergrund der Fall war. Selbst dort war das aber schon ein Problem, weil sich einige Spieler nach den Spawn-Timer tatsächlich Wecker gestellt haben und somit exorbitant von mehr oder minder festen Timern und einem Quasi-Monopol über die Items profitiert haben. Grundlegende Verbrauchsgüter wie Verzauberungssteine sollten erst recht nicht hinter so einer Methode verschlossen sein, sondern über mehrere und vor Allem realistische Möglichkeiten verfügbar sein. Auch Prometun ist hier ein sehr schlechtes Beispiel, weil Prometun recht starke Gearerfordernisse hat - erst recht, wenn man bedenkt, wie lange es dauern kann, bis man die Instanz dann auch realistisch schaffen kann.

      I am the master of my fate.
      I am the captain of my soul.

      [William Ernest Henley - Invictus]

    • Anneroze schrieb:

      Barrathos schrieb:

      xellos20 schrieb:

      PVP im OpenWorld. Theoretisch auch nichts Neues, hatten wir auch schon immer und ist nicht viel anders als Nosra und Esterra... Gezerge.
      Kann man überhaupt nicht vergleichen. Esterra/Nosra war permanentes Wachenpvp, was es in Lakrum fast nicht gibt. Außerdem ist die Fläche, in der man auf Spieler der gegnerischen Fraktion trifft, ungleich größer wodurch sich Zergs auch direkt wieder zerlaufen. Bisher habe ich 2x einen (Asmo-)Zerg gesehen (Ausgenommen irgendwelche Worldbosse, Raid etc. natürlich), in beiden Fällen direkt vor der Asmobase (wo man damit einfach rechnen muss). OW PvP wurde deutlich ansprechender und sinnvoller.
      Ich kann mich mit dem OW-PvP-Konzept in Lakrum trotzdem nicht wirklich anfreunden, auch wenn ich zugeben muss, dass das nicht nur mit der Karte zu tun hat. Vielleicht bin ich hier auch zu nostalgisch veranlagt, aber für mich sind die beiden Katalam-Karten immer noch die besten Karten, wenn es um OW-PvP geht - gerade auch, weil es damals deutlich mehr um Skill als um Gear ging. Die Karten an sich waren auch deutlich schöner gestaltet und es gab Abwechslung zwischen "normalen" und Zerg-PvP. Wer unbedingt PvP wollte, konnte einfach zur Zergstraße gehen und dort Spaß haben. Zudem hatten die beiden Karten auch den Vorteil, die besten Raidfestungen in Aion's Geschichte hervorzubringen. Lakrum hingegen wirkt so lieblos gestaltet und der Rest des Spiels macht's nicht besser. Es wirkt einfach so, als ob es in Aion nur noch um Gear geht - erst recht wenn man sich dann noch die krassen Unterschiede in Kampf- und Laufgeschwindigkeit anschaut (nicht nur Transformationen, sondern auch auf Ausrüstungsteilen).

      marcel811 schrieb:

      Im PVE kommst du durch die 6stunden Bosse auch an genügend legendäre PVE vzs, in prometuns droppt pro endboss kill auch immer einer.
      Dir ist bewusst, dass du hier extrem kurzsichtig bist? Bei den tollen OW-Bossen hast du dasselbe Problem wie damals in Nosra/Esterra, wo die Bosse für bestimmte Gruppen reserviert waren und ein Großteil der Spielerschaft leer ausging. Das war noch halbwegs in Ordnung, als es ausschließlich um Kosmetika ging wie das damals im Untergrund der Fall war. Selbst dort war das aber schon ein Problem, weil sich einige Spieler nach den Spawn-Timer tatsächlich Wecker gestellt haben und somit exorbitant von mehr oder minder festen Timern und einem Quasi-Monopol über die Items profitiert haben. Grundlegende Verbrauchsgüter wie Verzauberungssteine sollten erst recht nicht hinter so einer Methode verschlossen sein, sondern über mehrere und vor Allem realistische Möglichkeiten verfügbar sein. Auch Prometun ist hier ein sehr schlechtes Beispiel, weil Prometun recht starke Gearerfordernisse hat - erst recht, wenn man bedenkt, wie lange es dauern kann, bis man die Instanz dann auch realistisch schaffen kann.
      "Bestimmten Gruppen", liegt nicht daran dass die für diese leute reserviert sind, sondern daran, dass nur ein kleiner teil der Leute sich traut eine Allianz aufzumachen um diese Bosse abzufarmen.
      Man muss sich nicht wundern, dass wenn man nichts organisiert bekommt, die Leute die Bosse bekommen, die Sachen auf die Beine stellen können.
      Wer was riskiert der bekommt auch viel. ist nicht nur hier so sondern im RL genauso. Wer nicht einmal aus den Pötten kommt und sich was traut der Sitzt halt hinter der Kasse und hört den ganzen Tag Piep Piep Piep
    • marcel811 schrieb:

      "Bestimmten Gruppen", liegt nicht daran dass die für diese leute reserviert sind, sondern daran, dass nur ein kleiner teil der Leute sich traut eine Allianz aufzumachen um diese Bosse abzufarmen.Man muss sich nicht wundern, dass wenn man nichts organisiert bekommt, die Leute die Bosse bekommen, die Sachen auf die Beine stellen können.

      Wer was riskiert der bekommt auch viel. ist nicht nur hier so sondern im RL genauso. Wer nicht einmal aus den Pötten kommt und sich was traut der Sitzt halt hinter der Kasse und hört den ganzen Tag Piep Piep Piep
      Das ist doch Schwachsinn. Es gab' schon in Nosra/Esterra einen Machtkampf um die Bosse dort, der nicht sonderlich gesund für die Fraktion an sich war. Außerdem hast du auf einer gemeinsamen Karte auch immer das Problem, dass die stärkere Fraktion enorme Vorteile hat und dadurch noch stärker wird, während die andere Fraktion nicht wachsen kann. Gerade auf Loki ist das aufgrund des offensichtlich krassen Ungleichgewichts ein besonders starkes Problem. Es ist einfach eine hirnrissige Idee, grundlegende Verbrauchsgüter in World-Bosse zu packen, ohne realistische andere Möglichkeiten zu schaffen (und nein, Prometun ist alles andere als "realistisch"). Ich geb' zu, dass solche Kämpfe ganz lustig waren, wenn es darum ging, bei Raids andere Allianzen zu out-dps'n. Bei grundlegenden Verbrauchsgütern hört der Spaß dann aber auf.

      I am the master of my fate.
      I am the captain of my soul.

      [William Ernest Henley - Invictus]

    • Anneroze schrieb:

      Ich kann mich mit dem OW-PvP-Konzept in Lakrum trotzdem nicht wirklich anfreunden, auch wenn ich zugeben muss, dass das nicht nur mit der Karte zu tun hat. Vielleicht bin ich hier auch zu nostalgisch veranlagt, aber für mich sind die beiden Katalam-Karten immer noch die besten Karten, wenn es um OW-PvP geht - gerade auch, weil es damals deutlich mehr um Skill als um Gear ging. Die Karten an sich waren auch deutlich schöner gestaltet und es gab Abwechslung zwischen "normalen" und Zerg-PvP. Wer unbedingt PvP wollte, konnte einfach zur Zergstraße gehen und dort Spaß haben. Zudem hatten die beiden Karten auch den Vorteil, die besten Raidfestungen in Aion's Geschichte hervorzubringen. Lakrum hingegen wirkt so lieblos gestaltet und der Rest des Spiels macht's nicht besser. Es wirkt einfach so, als ob es in Aion nur noch um Gear geht - erst recht wenn man sich dann noch die krassen Unterschiede in Kampf- und Laufgeschwindigkeit anschaut (nicht nur Transformationen, sondern auch auf Ausrüstungsteilen).
      Das hat ja jetzt mit der Map nicht direkt was zu tun (fett markiert).

      Was die Gestaltung der Map betrifft muss ich sagen, dass das für mich kein wirklich relevanter Punkt ist. Als Anmerkung dazu, für mich sieht Lakrum wie eine Mischung der wichtigen Maps der Vergangenheit aus (zerstörte Tempel aus der Silenterra etc.), wobei Nord-Kata den größten Einfluss hatte. Kann es sein, dass dein schlechter Eindruck vom gesamten Patch sich auch auf deine Beurteilung der Map niederschlägt? :D

      Mir ist wichtig, dass die Map a) Anreize bietet, sich auf ihr zu bewegen (damit OW belebt genug ist) und b) weitläufig genug ist, um Zergs umgehen zu können bzw. diese sogar zerstreuen zu können. Gerade was b) betrifft bin ich von Lakrum sehr angetan, in dieser Hinsicht finde ich Lakrum sogar besser als Kata (wer ohne Schuld ist, der werfe den ersten Stein... :pfeiff: ).

      EDIT: Eigentlich wollte ich auch nur Nosra/Esterra mit Lakrum vergleichen bzw. feststellen, dass die OW Qualität von 5.8 --> 6.2 deutlich besser geworden ist.

      Anneroze schrieb:



      Auch Prometun ist hier ein sehr schlechtes Beispiel, weil Prometun recht starke Gearerfordernisse hat - erst recht, wenn man bedenkt, wie lange es dauern kann, bis man die Instanz dann auch realistisch schaffen kann.
      Bevor du Prometun schaffst brauchst du aber auch keine legendary VZs, Nara/Tower +5 reicht schon.

      Accuracy schrieb:

      Da muss ich dir in die Suppe spucken, lieber Barra. Wenn du weißt, wo der Begriff herkommt, dann kennst du auch seine Bedeutung, und die ist nicht "so groß bis es mir persönlich unangenehm wird", sondern geht eher in die Richtung "Sieg durch Masse" oder auch "zahlenmäßige Überlegenheit".Das heißt, auch wenn es weh tut, dass deine 6v1 Gruppen ebenfalls definitionsgemäß ein Zerg sind. Sorry.
      Ich wollte ja auch keine allgemein gültige Definition vorgeben, sondern meine Vorstellungen konkretisieren. Es gibt ja schließlich auch Leute, die als 5er Grp 2er Gruppen als Zerg bezeichnen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Barrathos ()

    • Barrathos schrieb:

      Kann es sein, dass dein schlechter Eindruck vom gesamten Patch sich auch auf deine Beurteilung der Map niederschlägt? :D
      Ich muss leider zugeben, dass das sehr gut der Fall sein kann. Irgendwie ergibt das Spiel einfach keinen stimmigen Gesamteindruck mehr. Wenn man sich die Entwicklungsgeschichte so anschaut, erkennt man ja auch, dass nicht einmal NCSoft weiß, was es mit dem Spiel machen will.

      Barrathos schrieb:

      Bevor du Prometun schaffst brauchst du aber auch keine legendary VZs, Nara/Tower +5 reicht schon.
      Das Problem ist doch, dass man aufgrund des schlechten RNG erst ziemlich lange braucht, bis man überhaupt Nara/Tower hat; mit ancient VZ kann man's Verzaubern dann eigentlich auch vergessen. Ich bekomm' damit nicht einmal wirklich ancient Gear auf +5. Mir missfällts, dass es sich so offensichtlich danach anfühlt, als wolle man den PvE-Content so strecken, weil es halt nur um Gear geht. Dazu kommt, dass mir die Freiheit (bzw. Auswahl) fehlt, auch wenn sich das vielleicht komisch anhört.

      I am the master of my fate.
      I am the captain of my soul.

      [William Ernest Henley - Invictus]